Bayern 1


18

Hortensien schneiden Darauf müssen Sie achten

Wenn die Krokusse blühen, heißt es Hortensien schneiden. Einfach stutzen reicht nicht, sonst fällt die Blüte im schlimmsten Fall aus. Welche Fehler Sie vermeiden können, erklären wir hier.

Stand: 19.03.2018

Üppige Hortensien in einem Garten. | Bild: mauritius-images

Wann sollte man Hortensien schneiden?

Damit die Sträucher im Sommer in voller Pracht blühen, müssen alte und vertrocknete Blumenstände und erfrorene Zweige abgeschnitten werden. "Schnittzeitpunkt ist das zeitige Frühjahr, wenn Krokusse und Narzissen zu blühen beginnen", empfiehlt Bayern 1-Pflanzenexpertin Karin Greiner. Der Rückschnitt dient allerdings nicht nur der Ästhetik, durch das Entfernen vertrockneter Äste sollen auch mögliche Eintrittspforten für Krankheiten entfernt werden.

Hortensien: wie schneiden?

Die Blütenknospen für die kommende Saison bildet die Hortensie bereits im Vorjahr. Entscheidend ist beim Schnitt daher nicht die schon angelegten Knospen abzuschneiden.

"Bauern-, Teller-, Samt- und Eichenblatthortensien muss man beim Rückschnitt besonders achtsam behandeln, denn bei ihnen kommen nur Blütenknospen an jungen, im Vorjahr gebildeten Trieben zur Blüte - wer die entfernt, bringt sich um die Pracht." Karin Greiner, Bayern 1-Pflanzenexpertin

Bei diesen Hortensien empfiehlt Greiner deshalb nur die alten Blütenstände direkt über eines neuen Knospenpaares mit einer scharfen Schere zu schneiden.

Dauerblühende Hortensien zurückschneiden

Zwei Schnecken kriechen über ein Salatblatt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Schnecken bekämpfen So schützen Sie Ihren Garten wirkungsvoll

Nach dem Regen tummeln sich die Schnecken im Rasen oder futtern sich durch die Salatbeete? Welche Mittel wirklich helfen und warum Sie Ihren Garten auf keinen Fall abends gießen sollten. [mehr]

"Dauerblühende Hortensien wie 'Endless Summer' oder 'Forever & ever' oder 'Diva fiore', die ebenfalls zu den Bauernhortensien zählen, bilden an jedem Trieb willig über den ganzen Sommer Blüten", sagt Bayern 1-Pflanzenexpertin Karin Greiner.

Bei ihnen ist die Gefahr sich durch einen falschen Schnitt um die Blüte zu bringen daher nicht so groß - einen Schnitt brauchen aber auch diese Hortensien: "Hier kommt es darauf an, starke Äste zu erzielen, die den reichen Blütenflor gut tragen und zur Geltung bringen - bei ihnen werden deshalb alle Triebe bis etwa eine Handbreit über den Boden zurückgeschnitten. Das gilt ebenso für Schneeball- und Rispenhortensien", empfiehlt Karin Greiner. Bei diesen Sorten können Sie den Schnitt auch noch nachholen - andere sollten nur zu Beginn des Frühjahrs geschnitten werden.

Hortensien Pflege

Karin Greiners Buch "Glück aus dem Garten" können Sie im BR-Shop bestellen.

Viele Hortensien gedeihen nicht nur in der Erde, sondern auch gut in einem ausreichend großen Blumenkübel.

Entscheidend ist der Platz: Ideal ist ein windgeschütztes und halbschattiges Plätzchen - im Schatten fällt die Blüte deutlich bescheidener aus.

Pflanzenexpertin Greiner empfiehlt außerdem einen humusreichen Boden, der immer feucht gehalten wird: "Austrocknung vertragen die 'Wassersträucher' gar nicht."

Nach dem Rückschnitt im Frühjahr sollten Sie die Hortensien düngen. Besonders gut geeignet ist dafür reifer Kompost.

Hier kommen Sie zum BR-Shop.


18