Bayern 1


14

Schattenblumen Diese Pflanzen mögen schattige Plätze

Schattige Plätze im Garten oder auf dem Balkon müssen nicht ohne Bepflanzung auskommen. Es gibt blühende und immergrüne Pflanzen, denen es dort sehr gut gefällt. Welche das sind, erfahren Sie von BAYERN 1 Gartenexpertin Karin Greiner.

Stand: 27.02.2019

Ein schattiger, bunt bepflanzter Garten. | Bild: mauritius-images

Wenn Balkon oder Garten zur Nordseite hinaus gehen, oder ein großer Baum oder anderes Haus Schatten spendet, dann stellt sich die Frage, welche Pflanzen halten das gut aus oder mögen das sogar? Tatsächlich sind das mehr Pflanzen, als man im ersten Moment denkt.

Doch Schatten ist nicht gleich Schatten – dies noch vorweg. Man unterscheidet zwischen absonnigen Standorten, Halbschatten und Vollschatten.

Welcher Schatten herrscht in Ihrem Garten?

Bekommt der Standort keine direkte Sonneneinstrahlung, dann kann man von einem absonnigen Platz sprechen. Halbschatten ist ein wandernder Schatten, der beispielsweise von Mauern, Bäumen oder Hecken ausgehen kann. So kann dieser Platz am Tag für ein paar Stunden in der Sonne sein, liegt die meiste Zeit jedoch im Schatten. Plätze, die sich im Vollschatten befinden sind, wie der Name schon sagt, komplett im Schatten. Hier kommt den ganzen Tag über kein oder nur selten ein Sonnenstrahl hin. Diese Situation wird auch Tiefschatten genannt.

Welche Pflanzen mögen Schatten?

Grundsätzlich kann man sich da an den Pflanzen orientieren, die in unseren heimischen Wäldern wachsen. Sie wachsen meist im Halbschatten und fühlen sich bei wenig Licht wohl. So sind Waldmeister, Efeu, Farne, Veilchen und Maiglöckchen Pflanzen, die bestens in den schattigen Beeten unseres Gartens gedeihen.
Was den schattigen Balkon betrifft, so hat BAYERN 1 Pflanzenexpertin Karin Greiner einen einfachen Tipp parat.

"Hier auch gerne mal bei den Zimmerpflanzen schauen. Zimmerpflanzen, die es an Nord- oder Ostfenstern mögen, können sich auch auf schattigen Balkons wohlfühlen."

Karin Greiner, Gartenexpertin

Die Schusterpalme ist eine Zimmerpflanze, die robust ist und auf unserem Balkon nicht viel Licht braucht. Davon abgesehen sind Begonien und Fuchsien blühende Pflanzen, die sich im Schatten wohl fühlen und von Bienen gemocht werden.

Welche Farben machen sich im Schatten gut?

Helle Farben wie weiß oder Pastellfarben scheinen toll aus schattigen Plätzen heraus. Auch intensives Blau sorgt für einen Hingucker. Hier bietet sich die Glockenblume oder auch der Scheinmohn an. Der Scheinmohn sticht mit seinem Eisblau ganz enorm aus einem Beet im Schatten hervor und Insekten fühlen sich darin auch noch sehr wohl. Rot blühende Pflanzen bieten sich für die dunklen Ecken eher weniger an, so BAYERN 1 Pflanzenexpertin Karin Greiner, die verschwinden da eher.

Schattenpflanzen im Paket

Tatsächlich gibt es mittlerweile schon ganze Pflanzenpakete, die extra für schattige Beete oder auch Balkons zusammengestellt werden und komplett verschickt werden. Da muss man sich nur noch um das Einpflanzen kümmern. Wem das zu wenig ist, der kann sich hier weitere Empfehlungen für Schattenpflanzen ansehen. Darunter finden Sie heimische Schattengewächse, Stauden und Pflanzen, die sich auf schattigen Balkons wohlfühlen.

Mehr Garten-Tipps von Karin Greiner

Viele gute Ideen für Balkon & Garten, dazu Tipps für Zimmerpflanzen, und den Haus- und Ziergarten rund ums Jahr gibt unsere Garten-Expertin Karin Greiner jeden Samstag um 13.15 Uhr im Samstagmittag bei BAYERN 1.


14