Bayern 1


466

Impfen Corona Wo kann ich mich in Bayern derzeit impfen lassen

Wo bekomme ich eine Impfung gegen das Corona-Virus oder eine dritte oder vierte Impfung? Alle Infos zur Impfung mit den Covid-Impfstoffen.

Published at: 2-11-2022

Frau mit Mundschutz in einer Praxis nach einer Impfung gegen Covid-19 | Bild: mauritius images

Auffrischungsimpfungen mit Covid-Impfstoff

Die Auffrischungsimpfung gegen das Corona-Virus wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für alle Menschen über 12 Jahren empfohlen. Alle Infos darüber, wem eine Auffrischungsimpfung empfohlen wird und welche Abstände zwischen den Impfungen eingehalten werden sollen, lesen Sie hier: Dritte Impfung.

Seit Ende Januar 2022 hält die STIKO auch eine zweite Boosterimpfung für bestimmte Gruppen für angemessen. Hier erfahren Sie, für wen der Ratschlag zur vierten Impfung gilt.

Wo kann man sich jetzt impfen lassen?

Bei Hausärztinnen und Hausärzten, Betriebsärzten und Betriebsärztinnen kann man sich gegen das Corona-Virus impfen lassen. Oder in Apotheken. Ab dem 31.12.2022 werden in Bayern die Impfzentren geschlossen.

Apotheken finden, die impfen

In Bayern wird auch in Apotheken geimpft - auf der Website der Landesapothekerkammer Bayern können Nutzerinnen und Nutzer nach Apotheken in ihrer Nähe suchen, die die Covid 19-Impfung anbieten. Dazu links einfach den Haken bei Angebot "Covid-19 Impfung" setzen und nach Postleitzahl suchen.

Impfzentrum Bayern

Impfungen gegen das Corona-Virus erhalten Sie auch in den 80 Impfzentren in Bayern - allerdings nur noch bis zum 31. Dezember 2022, dann werden die Impfzentren in Bayern geschlossen. Das hatte die bayerische Staatsregierung Ende Oktober beschlossen. Ab 2023 können Sie sich dann in Arztpraxen, bei Betriebsärzten und Betriebsärztinnen sowie in Apotheken impfen lassen.

Bis zum 31.12. 2022 können Sie hier Ihren Termin vereinbaren, so kommen Sie auf die Anmeldeseite: Impfzentren Bayern.

Impfen Corona mobile Impfaktion

Außerdem gibt es zahlreiche mobile Impfangebote, "Impfungen to go", also Impfungen ohne Terminvereinbarung und Anmeldung. Alle Impfaktionen finden Sie auf dieser Seite des bayerischen Gesundheitsministeriums (bis zur Karte runterscrollen): Impfaktionen in Bayern.

STIKO empfiehlt Corona-Impfung für alle Kinder ab fünf Jahren

Die STIKO empfiehlt eine einmalige Impfung für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Desweiteren sollen Kinder diesen Alters mit dem Vakzin von Biontech oder einer "Kinderdosis" von Moderna (möglich ab sechs Jahren) gegen Corona geimpft werden.

Können sich Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren impfen lassen?

Auch Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren können sich gegen das Corona-Virus impfen lassen. Die STIKO hatte sich Mitte August 2021 für eine Corona-Impfung für diese Altersgruppe ausgesprochen. Und Kinder und Jugendliche können drei Monate nach der Zweitimpfung eine Auffrischungsimpfung, eine sogenannte Booster-Impfung bekommen, so die Ständige Impfkommission (STIKO).

Für alle unter 30 Jahren nur noch Biontech als Covid-Impfstoff

Die STIKO empfiehlt für alle unter 30 Jahren nur noch Biontech als Impfstoff gegen das Corona-Virus.

Welche Impfstoffe gibt es - Vektorimpfstoffe und mRNA-Impfstoffe

In der EU sind aktuell fünf Impfstoffe gegen das Corona-Virus zugelassen und diese werden in Deutschland verimpft. Es gibt die sogenannten mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer (Impfstoffname Comirnaty) und Moderna (Impfstoffname Spikevax). Außerdem haben sogenannte Vektorimpfstoffe eine Zulassung in Deutschland bekommen - das sind die Impfstoffe von AstraZeneca (Impfstoffname: Vaxzevria) und Johnson & Johnson (Impfstoffname Vaccine Jansen). Außerdem gibt es den Protein-Impfstoff des US-Unternehmens Novavax, Nuvaxovid, der im Dezember 2021 in der EU zugelassen worden ist. Er soll Ende Januar in Deutschland ausgeliefert werden. Alle Infos über diesen Impfstoff finden Sie hier: Totimpfstoff.

Dritte Impfung AstraZeneca

Wer seine Erstimpfung oder beide Impfungen mit AstraZeneca-Impfstoff erhalten hat, soll als Zweitimpfung/dritte Impfung einen mRNA-Impfstoff bekommen, also die Vakzine von Moderna oder Biontech. Hier geht es zu weiteren Infos zu einer sogenannten heterologen Impfung oder Kreuzimpfung.

Was kostet die Impfung gegen COVID-19?

Der Impfstoff ist in Deutschland kostenlos. Die Kosten für den Impfstoff, aber auch für den Aufbau und die Organisation von Impfzentren werden von Bund, Ländern und aus Mitteln der Krankenversicherungen getragen.

Gibt es Langzeitfolgen der Corona-Impfung?

Zu der Frage, ob man nach einer Impfung gegen das Corona-Virus mit Langzeitfolgen zu rechnen hat, hat BAYERN 1 Morgenmoderator Marcus Fahn mit zwei Experten, einem Immunologen und einem Impfstoff-Forscher gesprochen - die Interviews können Sie hier lesen: Langzeitfolgen Corona-Impfung.


466