Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Achterbahnfahrt geht weiter | BR24

© BR

Entgegen den Erwartungen ist der DAX leichter in den Handel gestartet. Nachdem es gestern um 0,8 Prozent nach oben ging, gibt der Index zum Auftakt wieder 0,2 Prozent ab und sinkt auf 12.124.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Achterbahnfahrt geht weiter

Entgegen den Erwartungen ist der DAX leichter in den Handel gestartet. Nachdem es gestern um 0,8 Prozent nach oben ging, gibt der Index zum Auftakt wieder 0,2 Prozent ab und sinkt auf 12.124.

Per Mail sharen
Teilen

Die Erleichterung über die Atempause für den chinesischen Netzwerkausrüster und Smartphonehersteller Huawei scheint verflogen. Der Nikkei in Tokio konnte heute früh nur leicht zulegen um 0,1 Prozent, der Hang Seng Index in Hongkong tritt auf der Stelle. Es gibt die vorsichtige Hoffnung, dass sich die USA und China beim anstehenden G20-Treffen einigen werden.

Warten auf die US-Notenbank

Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank die Protokolle ihrer jüngsten Beratungen. Anleger erhoffen sich davon Hinweise, wie es nun mit der Geldpolitik in den Vereinigten Staaten weitergeht. Bei den Einzelwerten im DAX fallen die Aktien von Wirecard auf, die Titel gewinnen 2,5 Prozent. Der Zahlungsdienstleister digitalisiert in Indien zusammen mit einem Staatsunternehmen Zahlungsprozesse, wie Wirecard mitteilte. Der Euro steht unverändert bei 1,11 58 Dollar.