BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Börse: Warten auf die EZB | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Warten auf die EZB

Premiere heute in Frankfurt: dort treffen sich die Währungshüter der Europäischen Zentralbank zu ihrer Zinssitzung erstmals unter der Leitung ihrer neuen Präsidentin Christine Lagarde. Die Zinsen in der Eurozone wird sie wohl aber nicht verändern.

Per Mail sharen

Lagarde hatte im Vorfeld ihres Amtsantritts angekündigt, die Strategie der EZB zu überprüfen. Die wurde zuletzt vor 16 Jahren überarbeitet. Doch gleich heute werden die Euro-Wächter wohl nicht am Leitzins rütteln. Der liegt ja bereits seit März 2016 auf dem Rekordtief von null Prozent. Im Fokus der Sitzung dürften vielmehr die Konjunktur und der Inflationsausblick der EZB stehen. Darauf sind auch die Anleger an den Börsen gespannt.

US-Notenbank hält die Füße still

In Washington hatte gestern die US-Notenbank wie erwartet die US-Leitzinsen unverändert gelassen und zugleich erst einmal eine Pause bei erneuten Zinsschritten angekündigt. Das lasse darauf schließen, dass die Notenbank die US-Wirtschaft als robust einschätze, so heißt es an den Börsen. An der Wall Street legte der Dow Jones daraufhin leicht zu um 0,1 Prozent. In Tokio schloss der Nikkei-Index soeben ebenfalls 0,1 Prozent höher. Nach den verhaltenen Vorgaben dürfte auch der DAX zum Start wohl keine großen Sprünge machen. Der Euro steht bei 1, 11 40 Dollar.