BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

Von den internationalen Börsen aus Asien und New York kommen heute nur wenig neue Impulse. Der Handel zeigt sich ruhig kurz vor dem Wochenende und nach der Veröffentlichung der Inflationsdaten gestern in den USA.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Verhaltene Vorgaben für den Start des DAX

Von den internationalen Börsen aus Asien und New York kommen heute nur wenig neue Impulse. Der Handel zeigt sich ruhig kurz vor dem Wochenende und nach der Veröffentlichung der Inflationsdaten gestern in den USA.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

Offenbar ist nach den US-Inflationsdaten die Spannung an den Märkten nun erst mal etwas raus. Aber die Grundstimmung ist nicht schlecht. Denn obwohl die US-Verbraucherpreise im Mai ja mit plus 5 Prozent deutlich stärker gestiegen waren als erwartet auf den höchsten Stand seit elf Jahren, glauben Analysten weiter, dass die US-Notenbank bei ihrem lockeren geldpolitischen Kurs bleiben wird. Nächste Woche werden sie Klarheit bekommen, denn da kommen die US-Währungshüter ja zu ihrer nächsten Zinssitzung zusammen.

Märkte nur wenig verändert

An der Börse in Tokio notiert der Nikkei-Index zur Stunde 0,1 Prozent höher, in Shanghai geht es um rund 0,3 Prozent bergab, in Hongkong steht ein kleines Plus von 0,4 Prozent zu Buche und in Seoul in Südkorea von 0,6 Prozent. An den US-Börsen schloss der Dow Jones gestern mit einem kleinen Plus von 0,1 Prozent, der Nasdaq stieg um 0,8 Prozent. Der Euro steht am Morgen bei 1, 21 90 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!