BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: US-Tech-Konzerne verdienen glänzend in der Pandemie

Die Saison der Quartals-Bilanzen ist in vollem Gange. In der Nacht meldeten gleich zwei US-Tech-Riesen glänzende Zahlen zu Jahres-Start. Sowohl Microsoft als auch Alphabet, der Mutterkonzern von Google, konnten Umsatz und Gewinn kräftig steigern.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

Der weltgrößte Software-Anbieter Microsoft und der Google-Mutterkonzern Alphabet legten gestern nach Börsenschluss die aktuellen Zahlen und haben bei Umsatz und Gewinn jeweils deutlich zugelegt. Microsoft profitiert vom Trend zum Homeoffice in der Corona-Pandemie. Der Gewinn stieg um 44 Prozent auf 15,5 Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei Alphabet schoss der Gewinn auf 17,9 Milliarden Euro hinauf und lag mehr als doppelt so hoch wie vor einem Jahr. Der Umsatz stieg um 34 Prozent auf gut 55 Milliarden Dollar.

Sprudelnde Werbeeinnahmen bei Google

Einen Großteil hat nach wie vor Google beigetragen. Rund 81 Prozent der Umsätze erzielte Alphabet durch die Werbeeinnahmen seiner Suchmaschine Google. Aber auch mit der Videoplattform YouTube und der Cloud-Sparte lief es rund. Alphabet kündigte einen Aktienrückkauf im Volumen von bis zu 50 Milliarden Dollar an. Die Aktie legte nachbörslich zeitweise rund 4 Prozent zu.

Gewinnmitnahmen bei Microsoft-Aktie

Die Aktie von Microsoft gab nachbörslich drei Prozent ab. Sie hatte im vergangenen Jahr aber schon rund 50 Prozent an Wert gewonnen. Der Dow Jones schloss gestern fast unverändert. An der Börse in Tokio legt der Nikkei-Index 0,4 Prozent zu. Der Euro steht bei 1, 20 73 Dollar.