BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Börse: Tik Tok-Deal in letzter Minute? | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Tik Tok-Deal in letzter Minute?

Im Ringen um die Zukunft der populären Video-App TikTok in den USA zeichnet sich eine Lösung in letzter Minute ab. Der US-Software-Konzern Oracle wird sich wohl an TikTok beteiligen. Microsoft kommt nicht zum Zug.

Per Mail sharen

Es gehe es beim Einstieg von Oracle nun nicht mehr um einen Verkauf des US-Geschäfts, sondern Oracle werde Technologie-Partner im amerikanischen Markt, so berichten US-Medien. Es ist aber noch unklar, ob diese Lösung US-Präsident Trump zufriedenstellen wird, der ja TikTok wegen Spionageverdachts verbieten will. Er hatte dem chinesischen Tiktok-Besitzer Bytedance ursprünglich eine Frist bis Mitte September gesetzt, sich vom US-Geschäft zu trennen. Microsoft kommt nun nicht zum Zug. Sein Angebot sei abgelehnt worden, hat der Software-Riese mitgeteilt.

Freundlicher Wochenstart in Asien

An der Börse in Tokio hat unterdessen der japanische Technologie-Investor Softbank für Schlagzeilen gesorgt. Er verkauft den britischen Chip-Designer Arm Holdings für mehr als 40 Milliarden Dollar an den US-Konzern Nvidia. Die Softbank-Aktie steigt um rund 10 Prozent. Der Nikkei-Index gewinnt 0,7 Prozent. An der Börse in Shanghai geht es um 0,6 Prozent nach oben, in Hongkong um 0,7 Prozent und in Seoul steigt der Kospi-Index um 1,1 Prozent. Der Euro steht bei 1, 18 46 Dollar.

Hoffnungen auf einen Corona-Impfstoff beflügeln

Der Pharmahersteller AstraZeneca hatte am Wochenende bekannt gegeben, dass er die klinischen Studien mit seinem experimentellen Corona-Impfstoff wieder aufgenommen hat, nachdem grünes Licht von der Gesundheitsbehörde gekommen sei. AstraZeneca hatte in der vergangenen Woche die Studien mit dem Impfstoffkandidaten wegen einer ungeklärten Erkrankung bei einem Studienteilnehmer unterbrechen müssen.