BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Rekordjagd geht munter weiter

Rekord ist Rekord - auch wenn auf dem erreichten Niveau die Kursaufschläge kleiner werden. Im Moment sieht es nicht nach größeren Einbrüchen aus: Die weltweiten Anleger wollen offenbar die Kursrally nicht verpassen.

Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

Die Rekordjagd an den Börsen geht munter weiter. Auch wenn die Kursaufschläge auf dem erreichten Niveau selbstverständlich kleiner werden. Der DAX erreichte im Handelsverlauf mit 15 732 Punkten eine neue Bestmarke. Am Ende hatte er 16 auf 15 677 Punkte verloren.

Der MDAX stellt mit 33 925 ebenfalls einen neuen Rekord auf. Ein Trend zeichnet sich derzeit ab: Die internationalen Inflationsraten steigen. Gründe sind die weltweiten Wirtschaftaufschwünge, nachdem es im vergangenen Jahr noch massive Einbrüche gegeben hatte.

Zinsen bleiben niedrig

Die Notenbanken glauben deshalb, dass die aktuell hohen Inflationsraten nur eine vorübergehende Erscheinung sind, sprich der Corona-Krise geschuldet. Deshalb wird die EZB, wenn sie am kommenden Donnerstag ihre Geldpolitik berät, auch keine zinspolitischen Beschlüsse treffen. Die deutschen Autoaktien setzten ihren Aufwärtstrend fort: Continental schlossen 2 Prozent höher. BMW gewannen 1,6 Prozent. Der Euro kostet 1, 22 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!