BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

Impfstoff-Hoffnung haben Novavax-Papieren nachbörslich Auftrieb gegeben. Außerdem rechnen die Anleger wohl weiter mit staatlichen Hilfen für die Wirtschaft. Das Bild an den Aktienmärkten in Asien ist aber uneinheitlich.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Novavax beginnt Corona-Impfstoff-Studie

Impfstoff-Hoffnung haben Novavax-Papieren nachbörslich Auftrieb gegeben. Außerdem rechnen die Anleger wohl weiter mit staatlichen Hilfen für die Wirtschaft. Das Bild an den Aktienmärkten in Asien ist aber uneinheitlich.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

An der Wall Street waren Technologiewerte gefragt. Das stimmt die Anleger in Asien offenbar zumindest teilweise etwas optimistisch. Außerdem setzen sie Marktbeobachtern zufolge darauf, dass Regierungen und Notenbanken mit Geldpolitik und neuen Konjunkturpaketen reagieren werden, wenn die Wirtschaft in der Corona-Krise weiter einbricht. Der Nikkei in Tokio gewinnt 0,6 Prozent – ähnlich notiert der KOSPI in Südkorea. An den chinesischen Börsen fallen die Aktienkurse hingegen leicht.

Novavax nachbörslich plus 6 Prozent

Das US-Biotech-Unternehmen Novavax hat nach eigenen Angaben mit einer Spätphasen-Studie für seinen Corona-Impfstoff begonnen. Daran sollen in den nächsten vier bis sechs Wochen bis zu 10.000 Probanden im Alter von 18 bis 84 Jahren teilnehmen. Die Entwicklung erfolge in Kooperation mit der Impfstoff-Taskforce der britischen Regierung. Novavax-Aktien legten nach Bekanntgabe des Studienbeginns im nachbörslichen Handel um 6 Prozent zu. Der Dow Jones schloss 0,2 Prozent höher. Und der Euro ist 1,16 64 Dollar wert.