BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: New Yorker Börsen verteidigen Rekordstände | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: New Yorker Börsen verteidigen Rekordstände

Die internationalen Börsen haben die Osterpause gut überstanden. Sie verteidigen ihre Bestmarken, auch wenn es mal wie in New York zu kleineren Gewinnmitnahmen kommt.

Per Mail sharen
Von
  • Rigobert Kaiser

Die New Yorker Börsen verteidigen ihre Bestmarken, auch wenn sie etwas an Schwung verloren haben. Der Dow Jones schloss 97 Punkte tiefer bei 33 430, NASDAQ und Standard and Poors gaben ebenfalls leicht nach. Die Aktie von General Motors stellte neue Bestmarken auf. Der US-Autobauer will seine berühmten Pickups als Elektromodelle auf den Markt bringen – und zwar ab 2023. Tesla bekommt auch von dieser Seite wachsende Konkurrenz. Die GM-Aktie war von diesen Plänen zuletzt befeuert worden. Sie gewann in diesem Jahr rund 25 Prozent an Wert und übertraf deutlich den Standard and Poors-Index.

SAP sticht Oracle aus

SAP kann einen großen Erfolg für sich verbuchen. Die Google-Mutter Alphabet will ab Mai ihre Buchhaltungssoftware auf SAP umstellen. Die SAP-Aktie verteuerte sich um 2 Prozent auf 109 Euro. Für Oracle ist das ein Rückschlag, aber die Aktie des US-Konkurrenten blieb unbeeindruckt und schloss wenig verändert. Der DAX kletterte um 105 Punkte auf 15 212 – ein neues Allzeithoch. Der Euro kostete 1, 18 70 Dollar.