BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Finanzprofis werden skeptischer

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich überraschend eingetrübt. Das zeigt das Stimmungsbarometer des Forschungsinstituts ZEW. DAX und M-DAX treten auf der Stelle.

Per Mail sharen
Von
  • Christian Sachsinger

Der ZEW-Indikator fiel im Juni gegenüber dem Vormonat um 4,6 Punkte auf 79,8. Experten hatten einen Anstieg erwartet. Ein Teil des Index fällt allerdings überraschend gut aus, die Bewertung der aktuellen wirtschaftlichen Lage nämlich. Die Finanzprofis scheinen sich weitgehend einig, dass es aktuell wieder gut läuft. Die wirtschaftliche Situation in Deutschland werde inzwischen wie vor der Corona-Pandemie beurteilt, so die ZEW-Forscher.

Anleger warten auf Inflationsdaten

Trotzdem fehlt an den deutschen Börsen heute der rechte Schwung. Am Donnerstag stehen in den USA nämlich die Inflationsdaten an. Sollten die Preise in Amerika besonders stark steigen, dann dürften die Spekulationen über ein Einschreiten der Notenbank wieder losgehen, mit negativen Folgen für die Aktienmärkte. Und so kommt der DAX im Moment nicht recht vom Fleck, er notiert aktuell gerade mal ein paar Punkte höher bei 15.680. Auch der M-DAX tritt auf der Stelle. Und der Euro steht bei 1,21 75 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!