BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: DAX schließt im Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX schließt im Minus

Die Investoren fürchten wohl, dass die Notenbanken den Geldhahn irgendwann zudrehen könnten. Vor der Kongress-Anhörung von US-Notenbankchef Jerome Powell halten sie sich zurück. Die Aktienkurse fallen. Die Indizes notieren trotzdem auf hohem Niveau.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

An den internationalen Börsen scheinen die Sorgen von gestern auch die Sorgen von heute zu sein. Die Anleger fragen sich wohl unter anderem, wie schnell die Preise und die Zinsen steigen könnten. Wenn sie sich von der Politik des extrem billigen Geldes lösen, könnten die Aktienmärkte möglicherweise weniger profitieren als in den zurückliegenden Jahren. Mit den in Aussicht gestellten Hilfen in der Corona-Krise schienen die Investoren recht zufrieden zu sein.

US-Tech-Werte unter Druck

Denn in der Krise erreichten einige Indizes Höchststände – was manche befremdlich finden. Angesichts der ultralockeren Geldpolitik erscheint es aber eher logisch.

Der DAX schloss 0,6 Prozent im Minus bei 13.865 Punkten. MDAX und TecDAX büßten bis zu 2,5 Prozent ein. An der Wall Street verlieren Dow Jones und Nasdaq-Index bis zu fast zwei Prozent. Hier waren vor allem Technologie-Werte unter Druck. Die Papiere von Amazon und Netflix verloren zeitweise gut 6 Prozent. Und der Euro ist 1,21 47 Dollar wert.