BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX-Hoch zum Handelsbeginn - 14.113 Punkte

Gestern sprang der DAX erstmals über die Marke von 14.000 Punkten. Zum Handelsbeginn steigt er nach starken Vorgaben aus New York, Tokio und Seoul so hoch wie nie zuvor. Infineon profitiert vom Gewinnsprung bei Samsung.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Der deutsche Aktienmarkt hat den Handel, wie erwartet, mit Gewinnen begonnen. Der DAX gewinnt 0,9 Prozent auf 14.092 Punkte. Zum Auftakt ist der DAX so hoch gestiegen wie nie zuvor - und zwar auf 14.113. Das sind ungefähr 300 Punkte mehr als am Montag zum Handelsbeginn. Begründet werden die weiteren Kurssteigerungen vor allem mit starken Vorgaben von den Börsen in den USA, Japan und Südkorea. Die Anleger hoffen offenbar auf weitere Staatshilfen für die Wirtschaft und darauf, dass die Konjunktur wieder anzieht – auch deshalb, weil es Impfstoffe gegen Covid-19 gibt.

Infineon profitiert von Samsung

Am meisten gewinnen im DAX die Aktien von Infineon mit einem Plus von rund 5 Prozent. Hier hilft offenbar, dass im Handel in Asien die Aktien von Samsung um mehr als 7 Prozent gestiegen sind. Der südkoreanische Chiphersteller profitiert wohl vom Trend zum Home-Office. Im 4. Quartal machte er 26 Prozent mehr Gewinn als ein Jahr zuvor. Der südkoreanische Leitindex KOSPI gewann 4 Prozent. Nach Angaben der Deutschen Börse werden von heute an die Papiere von Wirecard nicht mehr über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt. Und der Euro gibt nach - auf gut 1,22 Dollar.