BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX fällt auf unter 15.000

An den Börsen gerieten die Kurse heute deutlich unter Druck. Die Anleger sorgen sich vor steigenden Anleihenzinsen. Dadurch sinkt die Attraktivität von Aktien zugunsten von Anleihen, so die Überlegung.

Per Mail sharen
Von
  • Gabriel Wirth

Der DAX fiel heute deutlich unter die Marke von 15.000, er schloss bei 14.856 Prozent, das war ein dickes Minus von 2,5 Prozent. Beim MDAX und TecDAX sah es nicht besser aus, im Gegenteil, der MDAX büßte 2,7 Prozent ein, der TecDAX verlor 3,4 Prozent. Im DAX gab es keinen einzigen Gewinner, allen voran knickten die Anteile von Infineon ein. Dabei profitiert der Münchner Halbleiterhersteller von der hohen Nachfrage nach Chips.

Kein einziger DAX-Wert kann zulegen

Der Umsatz im zweiten Geschäftsquartal stieg auf 2,7 Milliarden Euro, der Gewinn lag bei 203 Millionen Euro. Unternehmenschef Reinhard Ploss kündigte an, dass ein neues Werk im österreichischen Villach bis Ende September den Betrieb aufnehmen werde. Doch es half nichts, die Titel verloren fast sechs Prozent. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, die Aktien waren zuletzt sehr gut gelaufen. Auch an den Börsen in den USA überwiegen die Verluste und der Euro steht bei 1,20 18 Dollar.