BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: DAX 1 Prozent im Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX 1 Prozent im Minus

An den Märkten ist Nervosität spürbar. Die Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus werden größer. Auch die Aussicht darauf, dass die Zinsen wohl noch lange niedrig bleiben, vermag den Handel momentan kaum zu stützen.

Per Mail sharen

Gestern hieß es an den Börsen noch, dass die Anleger auf ein baldiges Ende der Coronavirus-Epidemie hoffen und deshalb die Aktienkurse steigen. Nun ist so ziemlich das Gegenteil zu hören. Die Anleger fürchten, dass sich das Virus stärker ausbreitet.

Demnach scheint es von einem Tag auf den nächsten keine verlässlichen oder anhaltend belastbaren Aussagen an den Märkten zu geben. Zwei Tage mit Rekorden hat der deutsche Leitindex hinter sich. Nun verliert der DAX 1 Prozent auf 13.611 Punkte.

Inflationsrate steigt auf 1,7 Prozent

Anders als gestern scheint auch die Hoffnung auf eine noch langanhaltende Niedrigzinsphase die Investoren wenig zu begeistern – zumal die Verbraucherpreise laut Statistischem Bundesamt zum Jahresbeginn wieder stärker gestiegen sind: nach vorläufigen Schätzungen für Januar liegt die Inflationsrate den Statistikern zufolge 1,7 Prozent über dem Wert vom Januar 2019. Im Dezember lag die Rate bei 1,5 – und im November bei 1,1 Prozent. Und der Euro ist 1,08 71 Dollar wert.