BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Daimler wagt keine konkrete Jahresprognose | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Daimler wagt keine konkrete Jahresprognose

Die Corona-Krise hat beim Daimler im ersten Quartal zu einem Gewinneinbruch geführt. Der Ausblick des Autoherstellers fällt vage aus.

Per Mail sharen

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern von Daimler brach im ersten Quartal um rund 80 Prozent ein, auf 617 Millionen Euro. Das gab der Autohersteller in der Nacht bekannt. Sein ursprünglich geplantes Jahresziel hat Daimler aufgegeben. Die Auswirkungen auf Nachfrage, Lieferketten und Produktion könnten nicht sicher und detailliert eingeschätzt werden. Der Konzern gehe aber davon aus, dass Absatz, Umsatz und operatives Ergebnis in diesem Jahr jeweils unter dem Niveau des Vorjahres liegen werden.

Freundliche Vorgaben aus Asien und den USA

In Tokio kann der Nikkei heute früh 0,8 Prozent zulegen, in Hongkong steigt der Hang Seng um 0,2 Prozent und in Shanghai tritt der Leitindex auf der Stelle. Besser sah es dagegen gestern Abend an den New Yorker Börsen aus. Die Aussicht auf weitere Konjunkturhilfen hat dort offensichtlich die Stimmung gehoben. Der Dow Jones schloss gestern Abend zwei Prozent höher. Der Euro steht bei 1,08 23 Dollar.