BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Autoaktien bremsen DAX

Die Anleger haben die weiter lockere US-Geldpolitik recht reserviert zur Kenntnis genommen. Die gestrige Fed-Sitzung verlief wie erwartet, brachte aber eben auch keine positiven Ergebnisse für die Anleger. So war bei DAX und M-DAX die Luft raus.

Per Mail sharen
Von
  • Christian Sachsinger

Der DAX schloss mit einem Minus von einem Prozent aus dem Handel bei 15.154 Punkte. Der M-DAX büßte 0,7 Prozent ein, genauso der TecDAX. Unter Druck stand die Autobranche: der weltweite Engpass bei Mikrochips macht dem Sektor weiter stark zu schaffen. Der US-Hersteller Ford hatte gewarnt, der Chipmangel werde ihn im laufenden Quartal wohl die Hälfte der Fahrzeug-Produktion kosten. Das schlug auch auf die deutschen Autoaktien durch. Daimler, BMW und Volkswagen verloren zwischen 2 und 3 Prozent. Noch schlechter sah es beim Autozulieferer Continental aus mit gut 4 Prozent Minus.

Deutsche Bank wird weiter gefeiert

Ausgesprochen gut lief es noch einmal für die Aktie der Deutschen Bank. Die Freude über die gute Quartalsbilanz von gestern schien heute noch nachzuwirken. Der Kurs legte noch einmal 3 Prozent zu. Gestern war die Aktie nach den Zahlen ja schon um rund 10 Prozent nach oben geschossen. Schauen wir noch kurz zum Euro: der zeigt sich kaum verändert bei Werten knapp über 1,21 Dollar.