| BR24

 
 

Bild

Deutsche Börse Frankfurt
© BR / Philipp Kimmelzwinger

Autoren

Stefan Schmid
© BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Die Aktien sind auf Erholungskurs, der DAX steigt um 0,5 Prozent auf 11.595 Punkte. Ob der Abwärtstrend tatsächlich durchbrochen ist, bleibt aber abzuwarten. Denn nach verlustreichen Tagen kommt es oft zu einer sogenannten „technischen Erholung“, weil sich einige Spekulanten nach Leerverkäufen mit Aktien eindecken müssen. Einige Verlierer der letzten Tage sind besonders gefragt, Infineon, Lufthansa und Wirecard legen am stärksten zu. Die Papiere des Gesundheitskonzerns Fresenius rutschen dagegen etwas ab.

Knorr-Bremse steigt

Der Börsenneuling Knorr-Bremse bereitet den Aktionären Freude: Der Kurs steht mit 81 Euro 65 ungefähr 2 Prozent über dem Ausgabepreis von 80 Euro. Die Aktie gilt als Kandidat für das Börsenbarometer MDAX, das 0,3 Prozent steigt. Siltronic glänzen dort mit 6 Prozent Plus. Der Euro kostet 1 Dollar 1577.

Autoren

Stefan Schmid

Sendung

B5 Wirtschaft und Börse vom 08.10.2018 - 09:12 Uhr