BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Börse: Adidas will KfW-Kredit | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Adidas will KfW-Kredit

Die Bundesregierung stellt in der Corona-Krise über die Förderbank KfW Kredite in Milliardenhöhe zur Verfügung. Als einer der ersten Großkonzerne erhielt der Sportartikelhersteller Adidas eine Zusage über drei Milliarden Euro.

Per Mail sharen

Adidas steckt offenbar so tief in der Corona-Krise, dass der Sportartikelhersteller einen Konsortialkredit der KfW in Höhe von drei Milliarden Euro in Anspruch nehmen will. Als Gegenleistung müssen unter anderem die Aktionäre auf ihre Dividende verzichten. Die Börsianer reagierten nicht geschockt. Die Aktie konnte nachbörslich sogar leicht auf 227 Euro zulegen.

Handelsunterbrechung bei Xetra

Aufreger des Tages war eine mehrstündige Unterbrechung beim Handelssystem Xetra. Offiziellen Angaben zufolge war es eine technische Panne und kein Hacker-Angriff. Der DAX blieb unbeirrt und setzte seine Erholung fort. Er schloss 131 Punkte höher bei 10 697. Das war der höchste Endstand seit 6 Wochen.

Offenbar hofft man an den Börsen, dass sich die Corona-Epidemie abschwächt und dann das Wirtschaftsleben zur Normalität zurückkehrt. Auch die New Yorker Börsen melden kräftige Kursgewinne. Der Dow Jones schloss 2,3 Prozent höher bei 23 923. Der NASDAQ gewann sogar 3,8 Prozent. Der Euro kostete 1, 09 80 Dollar.