BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

B5 Börse: Virus-Angst drückt Börsen in Asien ins Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Virus-Angst drückt Börsen in Asien ins Minus

Die Anleger können ihre Sorge um einen weiteren Lockdown nicht mehr verdrängen. Außerdem verunsichert sie der Handelsstreit zwischen den USA und China. In Europa dürften sie auch auf die EZB-Anleihenkäufe und die Folgen des BVerfG-Urteils blicken.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Die Angst vor einer zweiten Infektionswelle und einem zweiten Lockdown wird größer. An wichtigen Börsen in Asien fallen die Kurse. Der Nikkei in Tokio notiert im Minus. Der KOSPI in Südkorea verliert rund 2 Prozent. An den Börsen in China wird wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

Außerdem beunruhigt die Investoren wohl auch wieder der Handelskonflikt zwischen den USA und China. Am deutschen Aktienmarkt dürften die Anleger unter anderem die Geldpolitik im Blick haben.

Insider: Weidmann bekommt Dokumente zu EZB-Anleihenkäufen

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Anleihekäufen der EZB hat die Europäische Zentralbank gestern Insidern zufolge den Weg für eine Lösung der Streitfrage freigemacht.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters von zwei mit der Sache vertrauten Personen erfahren haben will, hat die EZB der Weitergabe von unveröffentlichten Dokumenten an Bundesbankchef Weidmann zugestimmt. Dem Bericht zufolge kann er diese an den Bundestag und die Bundesregierung weiterreichen. Die Papiere sollen belegen, dass die EZB bei ihren Ankäufen auf die Verhältnismäßigkeit ihres Programms geachtet hat. Die EZB-äußerte sich dazu bislang nicht.

Und der Euro ist 1,12 49 Dollar wert.