BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

B5 Börse: Osram schreibt rote Zahlen | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Osram schreibt rote Zahlen

Osram bekommt die Corona-Krise voll zu spüren. Im abgelaufenen Quartal brach der Umsatz um 29 Prozent ein, auf 606 Millionen Euro, unter dem Strich stand ein Verlust von 140 Millionen Euro.

Per Mail sharen

Beim Münchner Lichtkonzern rechnet man zwar weiterhin mit konjunkturellen Auswirkungen durch die Corona-Krise, allerdings ist sich Osram-Chef Olaf Berlien auch sicher, dass das abgelaufene Geschäftsquartal ganz klar der Tiefpunkt ihrer Umsatzentwicklung gewesen sei und das scheint wohl die Anleger zu beruhigen.

Aktien von Osram trotz roter Zahlen im Plus

Die Anteile verteuern sich um 4,5 Prozent. Zudem hat der neue Mehrheitseigentümer von Osram, die österreichische Firma AMS ganz gute Zahlen vorgelegt und versichert, dass man am Automotive Geschäft von Osram festhalten will. Insgesamt zeigt sich an den deutschen Börsen ein gemischtes Bild. Der MDAX ist mit 0,6 Prozent im Plus, der DAX dagegen muss kleinere Verluste hinnehmen, aktuell beträgt der Abschlag 0,1 Prozent bei 12.824. Dem Handel fehle der Schwung, meinen Marktteilnehmer. Der Euro steht bei 1,17 50 Dollar.