BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

B5 Börse: Kleine Verluste für DAX und Co. | BR24

© BR

Auf höchstem Niveau konsolidieren die Börsen. Der DAX gibt zwar zum Wochenstart etwas nach auf 13 100 Punkte, aber er hält sich oberhalb der Marke 13 000. Damit ist er von einem neuen Rekord nicht weit entfernt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Kleine Verluste für DAX und Co.

Auf höchstem Niveau konsolidieren die Börsen. Der DAX gibt zwar zum Wochenstart etwas nach auf 13.100 Punkte, aber er hält sich oberhalb der Marke 13.000. Damit ist er von einem neuen Rekord nicht weit entfernt.

Per Mail sharen

Die Woche steht im Zeichen der Konsolidierung. Der DAX startet erwartungsgemäß 97 Punkte tiefer bei 13.105. Der MDAX verliert 0,7 Prozent. Bei den Nebenwerten sind auch die bisherigen Tagesverlierer zu finden.

Horrorzahlen von ThyssenKrupp

ThyssenKrupp ist im abgelaufenen Geschäftsjahr mit insgesamt 5,5 Milliarden Euro tief in die roten Zahlen gerutscht. Auch im neuen Geschäftsjahr erwartet Konzernchefin Martina Merz einen Milliardenverlust. 11.000 Stellen sollen gestrichen werden. Angesichts dieser Horrorzahlen verliert die Stahlaktie vier Prozent an Wert. Größter Verlierer ist der Gabelstaplerhersteller Kion mit minus neun Prozent. Das Unternehmen plant eine umfangreiche Kapitalerhöhung, um unter anderem seinen Schuldenberg zu verkleinern.

Stay-at-Home-Aktien gesucht

Gesucht sind mal wieder Unternehmen, die von der Corona-Krise profitieren, sogenannte "stay-at-home"-Aktien. Im DAX gewinnt der Essenslieferant Delivery Hero ein halbes Prozent, im MDAX verteuert sich der Kochboxenhersteller Hellofresh um 2,3 Prozent. Der Euro kostet 1,18 40 Dollar