BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

PKG-Mitglied Grötsch: "Ein falscher Klick genügt" | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Hacker-Angriff auf Regierungsnetz

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

PKG-Mitglied Grötsch: "Ein falscher Klick genügt"

Nach Ansicht des SPD-Politikers Uli Grötsch, Mitglied im parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestags, lassen sich Hackerangriffe auf die Bundesregierung auch künftig nicht vollständig verhindern.

Per Mail sharen

SPD-Politiker hält absolute Sicherheit gegen Cyberangriffe für unmöglich: Nach Ansicht des SPD-Politikers Uli Grötsch, Mitglied im parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages, lassen sich Hackerangriffe auf die Bundesregierung auch künftig nicht vollständig verhindern. "An dem Netz, an dem die Bundesbehörden und Ministerien angeschlossen sind, arbeiten tausende Mitarbeiter", sagte Grötsch im Interview mit der radioWelt am Morgen.

"Wenn dann bei einer so professionell angelegten Kampagne ein Mitarbeiter einen falschen Klick macht, dann kann es schon zu spät sein", sagte Grötsch und fügte hinzu: "Das dieses Netz offenbar nicht komplett sicher war, das wissen wir jetzt."

Grötsch, der auch Generalsekretär der Bayern-SPD ist, hält es für normal, dass ein ausländischer Geheimdienst die deutschen Behörden auf den Hackerangriff aufmerksam gemacht hat.

"Die Nachrichtendienste arbeiten in einem Verbund (…), das ist eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt." Uli Grötsch