Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.09.2019 06:00 Uhr

Mitarbeiter von Airbus stehen unter Spionageverdacht

Berlin: Die Staatsanwaltschaft München ermittelt im Zusammenhang mit zwei Rüstungsprojekten wegen Spionageverdachts gegen Mitarbeiter von Airbus. Eine Sprecherin der Behörde sagte, das Unternehmen habe die Strafverfolger selbst eingeschaltet und über den möglicherweise rechtswidrigen Umgang einzelner Angestellter mit Kundendokumenten informiert. Diese Unterlagen stünden im Zusammenhang mit zwei Projekten im Bereich der Nachrichtentechnik. Airbus beliefert hier vor allem militärische Abnehmer. Die Bild-Zeitung schreibt, die Airbus-Angestellten seien an geheime Akten der Bundeswehr gekommen, in denen es um ein Kommunikationssystem geht. Etwa 20 Mitarbeiter des Konzerns wurden demnach umgehend freigestellt. Auch die Bundeswehr soll disziplinarrechtliche Schritte gegen einen Mitarbeiter eingeleitet haben.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.09.2019 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
  • Frauenquote in der CSU: Sieg der Traditionalisten
  • Stiefkind Ethikunterricht: Zu wenig Lehrer, mangelnde Inhalte?
  • Konfessioneller Religionsunterricht – ein Auslaufmodell?
Darüber spricht Bayern