Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

E-Mobilität - Der Antrieb der Zukunft? | BR24

E-Mobilität: Aktuelle Nachrichten und Entwicklungen

E-Scooter in Bayern: Von Verkehrswende keine Spur
E-Scooter auf einem naßen Weg.
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Bayerns Großstädten sind E-Scooter inzwischen fester Bestandteil des Stadtbilds. Gegner kritisieren die Gefahr im Straßenverkehr, das wilde Herumstehen, Entsorgungsprobleme. Ein Beitrag zur Verkehrswende? Eine Einschätzung nach vier Monaten.

  • Tanja Gronde
  • E-Scooter im Herbst & Winter fahren: Wichtige Tipps und Hinweise
So will Augsburg gegen wildes Parken von E-Scootern vorgehen
Ein E-Scooter auf einem Fußweg am Hauptbahnhof in Augsburg.
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die roten E-Scooter eines schwedischen Verleihers haben Augsburg rasant erobert und nicht nur das Stadtbild verändert: Kreuz und quer geparkte Flitzer sorgen immer wieder für Behinderungen. Im Gespräch ist deshalb ein Rabatt für spezielle Parkzonen.

Elektro-Flugzeuge: Die Lufttaxis der Zukunft

Münchner Flugtaxi-Hersteller Lilium kündigt zweite Fabrik an
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Weßling bei München wird eine zweite Fabrik für die Elektro-Flugtaxis von Lilium entstehen. Ab 2025 sollen dort mehrere hundert senkrecht startende Flugzeuge im Jahr gebaut werden. Gerade beginnt eine neue Erprobungsphase für die Flugtaxis.

Elektro-Flugtaxi-Hersteller Lilium baut Standort Weßling aus

    Der Elektro-Flugtaxi-Hersteller Lilium baut derzeit eine zweite Fabrik in Weßling bei München. Ab 2025 sollen dort mehrere Hundert Flugtaxis pro Jahr hergestellt werden. Dabei sollen rund 500 neue Arbeitsplätze entstehen.

    Lilium präsentiert neues Flugtaxi
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Er kann 300 Kilometer in nur einer Stunde zurücklegen, ganz ohne CO2-Emissionen: der Lilium Jet, das erste elektrisch angetriebene Flugtaxi für fünf Personen. Das gleichnamige Startup aus Weßling bei München präsentierte seinen neuen Prototypen.

    Nachrichten rund um die E-Mobilität

    Betrunken auf dem E-Scooter: Mehr als 1.500 Fälle in München
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auch wenn sie sich und andere in Gefahr bringen und ihren Führerschein und Strafen riskieren: Seit Einführung der E-Scooter waren in München mehr als 1.500 Fahrer betrunken unterwegs – laut Polizei in der Hälfte der Fälle sogar mit über 1,1 Promille.

    Kahlschlag bei Brose: Bayerns Autoindustrie in der Krise
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Autozulieferer Brose will in den nächsten drei Jahren 2.000 Stellen streichen. Auch bei Continental in Roding und Bosch in Bamberg fallen Stellen weg. Es ist mehr als nur eine konjunkturelle Krise, die Autoindustrie steht vor einem Umbruch.

    Digitalisierung und Autoindustrie: Alternativen zu Stellenabbau?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bei den Autoherstellern stehen Elektromobilität und Digitalisierung ganz oben auf der Agenda. Für viele Mitarbeiter bedeutet der Umbruch den Jobverlust. So auch am Continental-Standort in Roding.

    E-Bikes in den Alpen

    BUND Naturschutz: Gefahr durch E-Mountainbiker in den Bergen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Zahl der E-Biker hat in den bayerischen Bergen stark zugenommen. Daher sieht Thomas Frey vom BUND Naturschutz nun Klärungsbedarf. Denn stufte man die Räder als motorisierte Fahrzeuge ein, wären sie in weiten Teilen verboten.

    Bund Naturschutz: Bergsport ist kein Motorsport
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der E-Bike Boom führt zu immer größeren Problemen in den Bergen, sagt der Bund Naturschutz. Die Umweltorganisation hat auf einer Pressekonferenz in München einen besseren Schutz der Alpen gefordert.

    Ist E-Biken in den Bergen umweltschädlich?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Fast ohne eigene Kraft mit 25 km/h den Berg hinauf – ist das noch ein Fahrrad? Ja, sagt die Straßenverkehrszulassungsordnung. Die Festlegung ist wichtig, denn das Naturschutzgesetz verbietet Fahrzeuge mit Motor. Doch der neue Trend wirft Fragen auf.

    E-Scooter

    Stiftung Warentest: E-Scooter sammeln mehr Daten als nötig
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Stiftung Warentest hat verschiedene E-Scooter-Anbieter getestet. Das Urteil: Die Hightech-Tretroller sind weder besonders sicher noch besonders ökologisch. Zudem hapert es beim Datenschutz.

    Die Nacht-Arbeiter hinter dem E-Scooter-Hype
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wenige Monate nach Einführung der E-Scooter auf Deutschlands Straßen ist die Bilanz nach Recherchen von report München ernüchternd: Nächtliche Lade-Odysseen und prekäre Beschäftigungsverhältnisse lassen Kritik laut werden.

    Neue Spielregeln für E-Scooter

      Immer mehr E-Scooter rollen in deutschen Städten. Das führt oft zu chaotischen Zuständen auf Gehwegen - manche parken kreuz und quer. Das soll sich ändern. Kommunen und vier große Anbieter haben sich auf neue Pläne verständigt.

      #Faktenfuchs: Was bringen E-Scooter für die Umwelt?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Bald rollen auch auf Deutschlands Straßen die ersten Elektroroller. Firmen bewerben sie als umweltschonende Alternative zum Auto. Der Faktenfuchs untersucht, wie es um ihre Ökobilanz steht.

      Das ist wirklich dran am E-Scooter-Wahnsinn
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit fast drei Wochen darf auf ihnen durch München geflitzt werden. Doch die E-Scooter machen immer häufiger Negativschlagzeilen. Eine erste Bilanz.

      Versicherung: Was tun bei Unfall mit E-Scooter?

        Seit einigen Wochen dürfen E-Scooter durch Deutschland rollen. Die Deutsche Verkehrswacht rechnet deswegen mit mehr Unfällen. Doch gerade bei geliehenen Rollern stellt sich die Frage: Wie kommt man im Schadensfall an die Versicherungsdaten?

        Elektroautos & Umweltfreundlichkeit

        #Faktenfuchs: Wie umweltfreundlich sind Elektroautos?

          Der ökologische Nutzen von E-Autos ist umstritten. Auch BR24-Leser fragen sich, was Elektromobilität der Umwelt bringt. Der #Faktenfuchs zur Ökobilanz batteriebetriebener Autos im Vergleich zu Diesel und Benzinern.

          Der Wettlauf um den Antrieb der Zukunft

            Deutschland will seine Klimaziele erfüllen und muss dafür Einiges tun - auch im Straßenverkehr. Doch welcher Antrieb spart am meisten Treibhaus-Emissionen ein? Ist das E-Auto überhaupt die beste Lösung? Die Möglichkeiten bei Motoren und Kraftstoffen.

            Schäden durch Elektromobilität: Rettet das E-Auto die Umwelt?

              Deutschland droht am Straßenverkehr zu ersticken. Derzeit setzt die Politik auf die Elektro-Mobilität für eine ökologische Verkehrswende. Aber sind E-Autos wirklich die Rettung? Oder werden dafür große Schäden im Ausland in Kauf genommen?

              Politik & E-Mobilität

              Regierung will E-Auto-Verkauf durch Steuerpaket fördern

                Ein milliardenschweres Steuerpaket soll die Elektromobilität attraktiver machen. Dazu hat die Regierung einen Gesetzentwurf beschlossen, der durch steuerliche Maßnahmen den Verkauf von E-Autos forcieren soll.

                Söders Ziel: 70 Prozent E-Autos bei Neuzulassungen
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Die bayerische Staatsregierung setzt auf nachhaltige Mobilität. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder versprach in seiner Regierungserklärung, die Verkehrswende besser abzustimmen und nannte ein hohes Ziel für die Elektromobilität.

                Mobilität: Deutsche Autoindustrie fährt der Zukunft hinterher
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Die Diskussion um Klimaschutz und Energiewende ist in vollem Gange - doch die deutsche Autoindustrie setzt immer noch auf Verbrennungsmotoren und findet bei Zukunftstechnologien wie dem E-Auto oder der Wasserstoff-Brennstoffzelle den Anschluss nicht.

                Stromnetz, Akku & Ladung

                Chemie-Nobelpreis für Erfinder des Lithium-Ionen-Akkus
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Der diesjährige Chemie-Nobelpreis geht an die drei Wissenschaftler John Goodenough aus den USA, Stanley Whittingham aus Großbritannien und Akira Yoshino aus Japan für die Entwicklung der Lithium-Ionen-Batterien.

                Entsorger wollen 50 Euro Pfand auf Lithium-Ionen-Akkus

                  Weil es immer wieder zu Batteriebränden in Recyclinganlagen und Müllfahrzeugen kommt, fordern die Entsorger eine Pfandpflicht in Höhe von 50 Euro für Lithium-Ionen-Batterien. Der Betrag solle beim Kauf bestimmter neuer Elektrogeräte anfallen.

                  E-Mobilität: Warum das Batterie-Recycling so schwierig ist

                    Kaum eine Verkehrsdiskussion, die nicht auf Elektrofahrzeuge zu sprechen kommt - und die Batterien. Wie sieht es aus mit der Entsorgung dieser Akkus und zum Teil gefährlicher Inhaltsstoffe? Das hat ein BR24-Leser gefragt. Der #Faktenfuchs antwortet.

                    Alternativen zur E-Mobilität

                    Gas im Tank: Warum die Politik auf der Bremse steht
                    • Artikel mit Audio-Inhalten

                    Klimaneutral Auto fahren, das geht. Aber nicht etwa mit Strom, sondern mit Gas, genauer: Biomethan, das aus organischen Abfällen oder Stroh gewonnen wird. Die Autos dafür gibt es. Allerdings werden sie politisch nicht gefördert. Warum eigentlich?

                    Elektroauto und Wasserstoffauto im Vergleich

                      Viele Menschen möchten im Straßenverkehr auf ihre Klimabilanz achten. Trotzdem sind Wasserstoffautos in Deutschland als umweltbewusste Alternative kaum gefragt. Dabei haben sie auch gegenüber batteriebetriebenen E-Autos Vorteile.

                      #fragBR24💡 Wie kann man klimaneutral Auto fahren?
                      • Artikel mit Video-Inhalten

                      Wie sollen unsere Autos künftig fahren? Elektrisch, sagen Politik und die meisten Hersteller. Bis sich das durchsetzt, dürfte es aber noch dauern. Eine andere Technologie ist längst ausgereift. Mit ihr kann man klimaneutral fahren.

                      E-Mobilität im Nahverkehr

                      Neue Strecke für fahrerlose Elektrobusse in Bad Birnbach
                      • Artikel mit Audio-Inhalten

                      Seit zwei Jahren pendelt in Bad Birnbach ein autonom fahrender Elektrobus im Straßenverkehr - erfolgreich. Nun wird die Strecke um eine Station erweitert. Einzigartig bei den neuen Bussen ist ein Kamerasystem, das Kennzeichen erkennt.

                      Bayern hat Nachholbedarf bei E-Bussen im Nahverkehr

                        Der Einsatz von Elektrobussen geht im öffentlichen Nahverkehr in Bayern nur langsam voran. Gerade mal 59 alternativ betriebene Busse fahren in bayerischen Städten. Dabei können E-Busse eine wichtige Rolle im Kampf gegen Luftverschmutzung übernehmen.

                        Zu wenig Fördermittel für die Energiewende im Nahverkehr?

                          Die EU will, dass mehr Fahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr emissionsfrei laufen. Um die Vorgabe der EU zu erreichen, fördert der Bund neue Elektrobusse. Doch die Mittel reichen nicht aus. Ein #Faktenfuchs.

                          E-Bikes & Tuning

                          E-Bikes: Jedes dritte Elektrofahrrad inzwischen frisiert

                            E-Bikes sind beliebt: Bis zu 25 km/h können sie fahren. Vielen Fahrern ist das noch zu langsam. Durch Tuning sind Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h möglich - aber nicht erlaubt. Doch laut ARD-Informationen ist inzwischen jedes dritte E-Bike frisiert.

                            • Hans Hinterberger
                            Polizei warnt vor Tuning am E-Bike: Sogar Haftstrafen möglich
                            • Artikel mit Video-Inhalten

                            E-Bikes, die bis zu 25 km/h schnell fahren können, werden immer beliebter. Einigen reicht das Tempo aber offenbar nicht: Sie tunen die Räder - und machen sich damit strafbar. Die Polizei Niederbayern warnt jetzt vor Freiheitsstrafen.

                            Mit dem E-Bike auf der Überholspur
                            • Artikel mit Video-Inhalten

                            E-Bikes sind im Trend. Doch immer öfter werden diese Räder auffrisiert. Technisch gesehen sind so über 100 Sachen möglich - eine noch neue Gefahr im Straßenverkehr.