16.04.2023, Österreich, Wien: Freya Van Kant, Dragqueen aus Österreich, während der Lesung «Drag Storytime 4 Kids». Geschützt von einem großen Polizeiaufgebot ist am Sonntag in einem Wiener Szenelokal eine für Kinder bestimmte Lesung einer Dragqueen über die Bühne gegangen. Rund 100 Demonstranten waren nach Angaben von Medien dem Aufruf der rechten FPÖ gefolgt, gegen die Lesung zu protestieren. Foto: Eva Manhart/APA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Eva Manhart

Dragqueen-Lesung in Wien von Polizeiaufgebot geschützt

Per Mail sharen
Artikel mit Live-InhaltenLivebeitrag

Tagesgespräch: Mit den Kindern zur Dragqueen-Lesung gehen?

Eine Lesung in München sorgt für heftige Diskussionen: Zum Thema Rollenwechsel sollen eine Dragqueen und ein Dragking den Kindern in der Stadtbibliothek vorlesen. Würden Sie mit Ihren Kindern hingehen? Diskutieren Sie mit unter 0800/ 94 95 95 5.

Über dieses Thema berichtet: Tagesgespräch am .

Unter dem Motto "Wir lesen euch die Welt, wie sie euch gefällt" werden zu der Lesung für Kinder ab vier Jahren die Dragqueen Vicky Voyage und der Dragking Eric BigClit erwartet. In der Terminankündigung der Münchner Stadtbibliothek heißt es, sie wollen die Kinder mitnehmen in farbenfrohe Welten, "die unabhängig vom Geschlecht zeigen, was das Leben für euch bereithält und dass wir alles tun können, wenn wir an unseren Träumen festhalten".

Von der CSU und den Freien Wählern gab es heftige Kritik an der Veranstaltung. Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger sieht darin "Kindswohlgefährdung und einen Fall fürs Jugendamt". Die Münchner Stadtbibliothek wies die Kritik bereits zurück: Das breit aufgestellte Programm richte sich an eine vielfältige Stadtgesellschaft, heißt es in einer schriftlichen Stellungnahme. Daher habe man auch Lesungen zum Thema Diversität im Programm.

Diskutieren Sie mit!

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und ARD alpha fragt: Würden Sie mit Ihren Kindern zu der Veranstaltung gehen? Wie stehen Sie zu der Lesung? Wie lassen sich aus Ihrer Sicht die Themen Geschlechterrollen und Diversität vermitteln? Was ist dafür ein angemessenes Alter?

Zu Gast bei Moderatorin Christine Krueger sind Travestie-Künstler Chris Kolonko, der Kinder-und Jugendtherapeut Dr. Christian Lüdke, sowie die Dragqueen Veuve Noir, die sich bei "Olivia macht Schule" engagiert. Ein Projekt, bei dem Dragqueens an Schulen für Toleranz und Diversität werben.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/ 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151/ 7 220 220 7.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!