Archivbild aus dem Jahr 2014: Antje Vollmer
Bildrechte: picture alliance / Eventpress | Eventpress Stauffenberg

Archivbild aus dem Jahr 2014: Antje Vollmer

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Frühere Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer ist tot

Die frühere Vizepräsidentin des Bundestags, Antje Vollmer, ist tot. Sie sei am Mittwoch im Kreise der Familie nach langer schwerer Krankheit friedlich gestorben, teilte ihre Familie mit.

Über dieses Thema berichtet: Nachrichten am .

Die frühere Vizepräsidentin des Bundestags, Antje Vollmer, ist tot. Sie sei am Mittwoch im Kreise der Familie nach langer schwerer Krankheit friedlich gestorben, sagte ihr Sohn Johann Vollmer der Deutschen Presse-Agentur. Die frühere Grünen-Politikerin wurde 79 Jahre alt.

Göring-Eckardt: "Danke, Antje"

Der CDU-Politiker Peter Altmeier würdigte Vollmer. "Antje Vollmer war eine unbequeme Mahnerin, eine unbeirrbare Humanistin und eine bedeutende politische Persönlichkeit", schrieb Altmeier auf Twitter. Die Vizepräsidentin des Bundestags, Katrin Göring-Eckardt (Grüne), schrieb: "Die weibliche 3-er Spitze war legendär. Und sie hat ihren eigenen Kopf behalten, unbeugsam! Danke Antje."

Vollmer kam am 31. Mai 1943 in Lübbecke in Westfalen auf die Welt. Die studierte Theologin und Erwachsenenpädagogin war unter anderem Dozentin in der ländlichen Bildungsarbeit in Bielefeld-Bethel. Von 1983 bis 1990 war Vollmer Mitglied der Fraktion Die Grünen im Deutschen Bundestag, teilweise war sie Fraktionssprecherin.

Zwischen 1994 und 2005 war die promovierte Theologin Bundestagsabgeordnete ihrer Partei und Vizepräsidentin des Bundestags. Als Publizistin schrieb sie unter anderem für die taz, FAZ, "Spiegel", "Zeit" und "Stern".

Das ist die Europäische Perspektive bei BR24.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!