Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

Offenbar mehr als 100 Tote nach Flugzeugabsturz in Kuba | BR24

© REUTERS

Rettungskräfte nach dem Flugzeugunglück in Havanna

Per Mail sharen
Teilen

    Offenbar mehr als 100 Tote nach Flugzeugabsturz in Kuba

    Kurz nach dem Start am internationalen Flughafen von Kuba in Havanna ist eine Passagiermaschine des Typs Boeing 737 verunglückt. Nach übereinstimmenden Medienberichten gab es über 100 Tote, nur drei Passagiere hätten demnach das Unglück überlebt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Nach Angaben staatlicher Medien in Kuba haben drei Menschen den Flugzeugabsturz in Havanna überlebt. Sie schwebten nach dem Unglück in Lebensgefahr und seien ins Krankenhaus eingeliefert worden, berichtete die Parteizeitung "Granma".

    104 Passagiere, neun Besatzungsmitglieder an Bord

    Eine Maschine der staatlichen Fluggesellschaft Cubana de Aviación war mit 104 Passagieren und neun Besatzungsmitgliedern an Bord kurz nach dem Start in der Nähe des internationalen Flughafens von Havanna abgestürzt. Der Flug war nach Medienangaben auf dem Weg vom Flughafen José Martí in der Hauptstadt Havanna in die Stadt Holguín im Osten der Insel. Auf Videoaufnahmen war eine dichte Rauchwolke in der Nähe des Flughafens zu sehen.

    Das Flugzeug soll von der staatlichen Fluggesellschaft Cubana geleast worden sein. Die Gesellschaft hatte mehrere ihrer veralteten Maschinen in den vergangenen Monaten wegen mechanischer Probleme aus dem Betrieb genommen.