BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Montag, 26. März: Das bringt der Tag | BR24

© BR

Das bringt der Tag

Per Mail sharen
Teilen

    Montag, 26. März: Das bringt der Tag

    Herrmann stellt neues Statistisches Jahrbuch vor +++ Heiko Maas in Israel und in den palästinensischen Gebieten +++ EU-Spitzen treffen Erdoğan in Warna +++ Puigdemont wird Amtsrichter vorgeführt +++ München: Vergewaltiger vor Gericht

    Per Mail sharen
    Teilen

    Innenminister Joachim Herrmann (CSU) stellt in München das neue Statistische Jahrbuch für Bayern vor. Bevölkerungsentwicklung, Geburtenrate, Eheschließungen oder Einbürgerungen: Rund 530 Tabellen und Schaubilder geben einen umfassenden Überblick über die Entwicklungen im Freistaat im vergangenen Jahr.

    Nach seinem Besuch in der Jerusalemer Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem steht heute für Bundesaußenminister Heiko Maas ein Treffen mit den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas an. Maas hatte die Verbesserung der Beziehungen mit Israel zu einem der Schwerpunkte seiner Amtszeit erklärt.

    Überschattet von Spannungen kommen die EU-Spitzen zu einem Gipfeltreffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan zusammen. Für die Europäische Union nehmen an dem Treffen im bulgarischen Schwarzmeerort Warna Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk teil.

    Der in Deutschland festgenommene ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont wird dem zuständigen Amtsrichter vorgeführt. Laut Staatsanwaltschaft Schleswig-Holstein wird zunächst seine Identität überprüft. Über eine mögliche Auslieferungshaft muss das Oberlandesgericht in Schleswig entscheiden. Puigdemont war gestern auf einer Raststätte an der A7 bei Schleswig festgenommen worden.

    Im Dezember 2016 wurde eine Joggerin im Englischen Garten in München vergewaltigt. Sie überlebte zwar, doch schnell stellte sich heraus: Der mutmaßliche Täter hatte schon einmal zugeschlagen. Ab heute muss er sich vor Gericht verantworten.