BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
Per Mail sharen

    Würzburger Bahnhofsmission erhält 40.000-Euro-Spende

    Die Würzburger Bahnhofsmission hat eine Spende von 40.000 Euro erhalten. Mit dem Geld soll der Nachtdienst der Bahnhofsmission unterstützt werden. Das Geld kam bei Sammlungen des Fördervereins Bahnhofsmission zusammen.

    Per Mail sharen

    Am Mittwoch übergab der Vorstand des Fördervereins Bahnhofsmission 40.000 Euro an Günther Purlein, den Geschäftsführer der ökumenischen Christophorus-Gesellschaft, von der die Einrichtung am Würzburger Hauptbahnhof getragen wird. "Die Spenden des Fördervereins sind notwendig, um die Qualität des Angebots aufrechtzuerhalten", erklärte Fredy Arnold von der Christophorus-Gesellschaft.

    Förderverein steuerte insgesamt 350.000 Euro bei

    Der Förderverein Bahnhofsmission sammelt das ganze Jahr über Spenden und Sponsorengelder. Inzwischen ist die Spendensumme des Fördervereins allein für den Nachtdienst auf über 150.000 Euro angewachsen. "Insgesamt haben wir in den vergangenen 13 Jahren über 350.000 Euro eingesammelt", berichtete Vereinsvorsitzender Helmut Fries. Über 46.300 Mal wurde die Bahnhofsmission im vergangenen Jahr von Menschen in Not kontaktiert.