BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Autobahnkreuz Fürth/Erlangen am Wochenende gesperrt | BR24

Per Mail sharen
Teilen

    Autobahnkreuz Fürth/Erlangen am Wochenende gesperrt

    Wegen Brückenabbrucharbeiten muss ab Samstag 22 Uhr das Autobahnkreuz Fürth gesperrt werden. Voraussichtlich gegen 8 Uhr am Sonntag sollen die Arbeiten abgeschlossen und die A3 in diesem Bereich wieder befahrbar sein.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Seit 2016 laufen die Vorarbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der A3. In diesem Jahr beginnt mit dem Neubau von drei Brücken die erste Hauptbauphase.

    Die Autobahndirektion Nordbayern muss aus diesem Grund in der Nacht von Samstag ab 22 Uhr bis Sonntag gegen 8 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Fürth/Erlangen und der Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe beide Richtungsfahrbahnen gesperrt werden.

    Umleitungen über B4 und A73

    Der Verkehr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt wird an der Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe ausgeleitet. Die Umleitung erfolgt über die B4 und die A73. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, der Umleitungsbeschilderung U76 zu folgen.

    Fahrzeuge, die in die entgegengesetzte Richtung fahren, werden am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen auf die A73 Richtung Erlangen geleitet, an der Anschlussstelle Erlangen Bruck auf die B4 bis hin zur Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe und zurück auf die A3. In dieser Fahrtrichtung ist der Bedarfsumleitung U23 zu folgen.

    Einsatz von Großgeräten geplant

    Die Sperrung wird erforderlich, um die Geh- und Radwegbrücke, die über die A3 führt, abzureißen. Um die Autobahnsperre so kurz wie möglich zu halten, kommen insgesamt zehn große Hydraulikbagger zum Einsatz. Damit Fußgänger und Radfahrer weiterhin die Autobahn queren können, wurde eine provisorische Brücke parallel zur bestehenden Brücke errichtet.