Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

München soll Geflüchtete von "Lifeline" aufnehmen | BR24

Per Mail sharen
Teilen

    München soll Geflüchtete von "Lifeline" aufnehmen

    Der Münchner Flüchtlingsrat hat an die Stadt München appelliert, sich zur Aufnahme der Menschen auf dem Rettungsschiff "Lifeline" bereit zu erklären. Das Schiff mit 230 Menschen an Bord durfte inzwischen in Malta anlegen. Von Birgit Grundner

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Rettungsschiff durfte nach tagelanger Odyssee im Hafen der Hauptstadt von Malta anlegen. Nun geht es um die Unterbringung der Geflüchteten. Berlin und Kiel haben bereits angeboten, Geflüchtete von der "Lifeline" aufzunehmen. Der Münchner Flüchtlingsrat will nun auch München mit an Board holen.

    Gelebte Solidarität ein wichtiges Zeichen

    "Gerade in der heutigen Zeit ist praktische und gelebte Solidarität ein wichtiges Zeichen", heißt es in einem offenen Brief des Flüchtlingsrats an Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und den Stadtrat.

    "München ist eine bunte Stadt"

    "München ist eine bunte und vielfältige Stadt und sollte deshalb seiner Verantwortugn gerecht werden", heißt es weiter in dem Brief.

    Es sei auch eine Möglichkeit, "der populistischen Symbolpolitik auf dem Rücken einzelner Geflüchteter etwas entgegenzustellen".