Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mafiosi in Bayern festgenommen | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© dpa-Bildfunk/Klaus-Dietmar Gabbert

Polizist führt Festgenommenen in Handschellen ab

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mafiosi in Bayern festgenommen

Die bayerische Polizei hat zwei gesuchte italienische Mafia-Mitglieder gefasst. Es handelt sich um einen Mann aus Neapel, der in Traunstein gearbeitet haben soll, und einen durchreisenden Italiener, der bereits ausgeliefert wurde.

Per Mail sharen

Wie erst jetzt bekannt wurde, befindet sich der Neapolitaner, der in einer Traunsteiner Pizzeria gearbeitet hatte, schon seit zwei Wochen in Auslieferungshaft. Der 21-jährige Mann werde der Camorra zugeordnet, bestätigten die Behörden dem BR auf Nachfrage, nachdem zuvor italienische Medien über den Fall berichtet hatten. Ihm würden Drogenhandel und Erpressung vorgeworfen. Ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft München erklärte, der Verdächtige sei am 30. April festgenommen worden und sitze seither in Auslieferungshaft. Durch zahlreiche Posts in sozialen Medien habe er es den Fahndern leicht gemacht, ihn ausfindig zu machen.

Zweiter Verdächtiger bereits ausgeliefert

Der zweite Kriminelle sei bereits im Februar bei einer Kontrolle an der Autobahnraststätte Fürholzen im Landkreis Freising gefasst worden. Nach dem 29-Jährigen sei international gefahndet worden. Laut italienischen Medien handelt es sich um ein Mitglied des Clans der ‘Ndrangheta. Er wurde im März nach Italien ausgeliefert, wo ihm wegen Erpressung der Prozess gemacht wird.