BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Die neue Autobahn-App: Kritik am Datenschutz

    Staus, überfüllte Rastplätze und Baustellen machen Autofahrern oft das Leben schwer. Das will die Autobahn GmbH des Bundes mit einer neuen App ändern. Doch in Sachen Datenschutz gibt es auch kritische Stimmen.

    Ein Tag geschlossen: Einbrecher wütet in Therme in Bad Abbach

      Nachdem ein Einbrecher am frühen Freitagmorgen hohen Sachschaden in der Bad Abbacher Kaiser-Therme im Landkreis Kelheim verursacht hatte, musste sie einen Tag geschlossen bleiben. Jetzt hat die Therme wieder geöffnet.

      Bundesinnenminister Seehofer verbietet Rockergruppe "Bandidos"

        Das Bundesinnenministerium hat die Rockergruppe "Bandidos MC Federation West Central" verboten und aufgelöst. Bei Razzien in fünf Bundesländern waren unter anderem Waffen und Drogen sichergestellt worden.

        Love-Scamming: Unbekannter betrügt 31-Jährige um 30.000 Euro

          Beim Love-Scamming gaukeln Online-Betrüger ihren Opfern eine Liebesgeschichte vor, um an Geld zu kommen. Dass auch Digital Natives nicht vor der Masche gefeit sind, zeigt der Fall einer 31-Jährigen aus dem Kreis Cham. Sie verlor 30.000 Euro.

          Steinwurf auf AfD-Büro in Straubing

            Auf das Büro der niederbayerischen AfD-Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga in Straubing ist ein Angriff verübt worden. Wie die Polizei berichtet, haben Unbekannte die Scheibe des Büros eingeworfen. Angenommen wird eine politisch motivierte Tat.

            Kinderpornografie-Chat ausgehoben - Anklage in Regensburg

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Am Landgericht Regensburg ist Anklage gegen drei Männer erhoben worden, die als mutmaßliche Administratoren einer Darknet-Seite gelten, darunter auch ein Regensburger. Der Anstoß für die Ermittlungen kam von der US-Sicherheitsbehörde FBI.

            Nach Präsidentenmord in Haiti: UN warnt vor Eskalation

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Nach der Ermordung des haitianischen Präsidenten Moïse sind vier Tatverdächtige getötet und zwei weitere festgenommen worden. Der UN-Sicherheitsrat befürchtet, dass sich die Krise in dem Karibikstaat noch verschärfen wird.

            Bekannter Kriminaljournalist in Amsterdam angeschossen

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Ein Mordanschlag auf den prominenten niederländischen Kriminalreporter Peter R. de Vries sorgt für Entsetzen. Nach der Festnahme von drei Verdächtigen hofft die Polizei auf eine schnelle Aufklärung der Tat.

            Die skrupellosen Cyberkriminellen von "REvil"

              Es ist einer der größten Cyberangriffe bisher: 70 Millionen US-Dollar Lösegeld werden gefordert. Auch ein bayerisches Unternehmen ist betroffen. Die Hacker haben ein cleveres Geschäftsmodell aufgebaut.

              Bis zu 1.500 Unternehmen weltweit von Hackerangriff betroffen

                Der Ransomware-Angriff auf den US-IT-Dienstleister Kaseya nimmt immer größere Formen an: Bis zu 1.500 Unternehmen weltweit sind betroffen - auch in Deutschland. Bei ihrer Lösegeld-Forderung zeigen sich die Hacker aber wohl verhandlungsbereit.