BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Größte Blume der Welt: Titanwurz in Bayreuth öffnet sich | BR24

© BR-Studio Franken/Kristina Kreutzer

Titanwurz in Bayreuth blüht

Per Mail sharen

    Größte Blume der Welt: Titanwurz in Bayreuth öffnet sich

    Die Titanwurz im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth hat begonnen, ihre Blüte zu öffnen. Bis die Blüte in voller Größe geöffnet ist und den charakteristischen Aas-Geruch verströmt, wird es bis zum Abend dauern.

    Per Mail sharen

    Seit fast einer Woche fiebert Bayreuth diesem Tag entgegen: Nun hat die Titanwurz im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth begonnen, ihre Blüte zu öffnen. Bis die größte Blume der Welt in voller Größe blüht, wird es bis zum Abend dauern.

    Typischer Geruch nach Aas

    Dann werde die Titanwurz auch ihren typischen Aas-Geruch verströmen, sagte Heike Schwarzer vom Botanischen Garten dem Bayerischen Rundfunk.

    Sonder-Öffnungszeiten

    Für alle Interessierten hat der Ökologisch-Botanische Garten der Uni Bayreuth heute Abend (28.05.18) bis 22.00 Uhr geöffnet. Vor Ort stehen Mitarbeiter für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung. Zudem werden Kurzführungen angeboten.

    Einzigartige Blüte der Titanwurz

    Die Titanwurz blüht nur einen einzigen Tag und verbreitet einen Geruch, der an verwesendes Fleisch oder faule Eier erinnert. Ihre Blüte wird mehrere Meter hoch. Die Titanwurz ist in Bayreuth ein regelrechter Besuchermagnet. Bereits vor der Blüte waren alleine am Sonntag (27.05.18) rund 1.500 Besucher im Botanischen Garten.

    Titanwurz blüht zum dritten Mal

    "Das ist das zwei- bis dreifache im Vergleich zu normalen Sonntagen“, so der Direktor des Botanischen Gartens Gregor Aas. Es ist nicht das erst Mal, dass in Bayreuth eine Titanwurz blüht. Allein die jetzige Pflanze öffnet sich bereits zum dritten Mal und ist damit Rekordhalter. "Sie hat sogar schon einen eigenen Wikipedia-Eintrag", so Aas weiter.

    Blüte per Webcam verfolgen

    In Bayreuth stehen zwei der ursprünglich in den Regenwäldern Sumatras beheimateten Pflanze. Die aktuellen Entwicklungen der Titanwurz werden auf der Internetseite des Botanischen Gartens dokumentiert.