| BR24

 
 

Neueste Artikel

60 Prozent des Wildkaffees vom Aussterben bedroht

Die beiden Kaffeesorten Arabica und Robusta machen den Großteil des gehandelten Kaffees aus. Wildkaffeesorten könnten für die Widerstandsfähigkeit dieser Kaffeepflanzen sorgen, doch sie sind wie kaum eine andere Pflanzenart vom Aussterben bedroht.

Der Aronstab ist Giftpflanze des Jahres 2019

Sie sind verführerisch, aber giftig: die roten Beeren des Aronstabs. Ursprünglich kam er nur in den Tropen vor, jetzt wächst er auch bei uns. Um vor der gefährlichen Pflanze zu warnen, wurde er jetzt zur Giftpflanze des Jahres gekürt.

SEK-Einsatz: Drogendealer bedroht Kunden mit Pfeil und Bogen

Ein Marihuana-Pflanzer hat in Hutthurm im Kreis Passau einen seiner Kunden mit Pfeil und Bogen bedroht. Spezialkräfte der Polizei mussten anrücken und die Situation klären.

Die Senf-Blauschillersandbiene ist Wildbiene des Jahres 2019

Sie schimmert blau, trägt gelbe Hosen und weiße Schienbeinschoner. Damit saust die Senf-Blauschillersandbiene über die Felder. Nur leider immer seltener. Weil die Art bedroht ist, wurde sie zur Wildbiene des Jahres gekürt.

157 neue Tiere und Pflanzen am Mekong entdeckt

In der Mekong-Region in Südostasien wurden innerhalb eines Jahres 66 neue Tier- und 91 neue Pflanzen-Arten entdeckt. Darunter sind eine Affen-Art namens Skywalker Hoolock Gibbon, eine Bergkröte mit Hörnern und der platte Pfannkuchen-Wels.

Fast ein Drittel der Wildpflanzen in Deutschland ist gefährdet

Das Bundesamt für Naturschutz hat heute die neue Rote Liste für gefährdete Wildpflanzen in Deutschland vorgestellt. Rund 30 Prozent der Pflanzen sind gefährdet. Schuld ist die zunehmende Nährstoffbelastung.

Die Rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019

Bislang ist die Rostrote Mauerbiene in ihrem Bestand noch nicht bedroht, trotzdem soll mit ihrer Kür zum Insekt des Jahres 2019 auf das Artensterben der Wildbienen und ihre Bedeutung für das Ökosystem aufmerksam gemacht werden.

Wein pflanzen

Tafeltrauben aus dem eigenen Garten? Kein Problem. Wein pflanzen kann man, solange der Boden nicht gefroren ist. Wichtig: ein sonniger Standort und die richtige Pflanztiefe.

Nürnberger Schüler pflanzen 3.000 Bäume

Schüler der Scharrer-Mittelschule in Nürnberg haben rund 3.000 Bäume im Nürnberger Stadtteil Fischbach gepflanzt, um dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Garten-Experten erforschen das Weiß der Weihnachtssterne

Über 30 Millionen Weihnachtssterne werden in Deutschland jedes Jahr verkauft. Damit Gärtnereien ihren Kunden auch Pflanzen mit rein weißen Hochblättern bieten können, wird in Gewächshäusern in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) intensiv geforscht.