Bunter Schriftzug "Kindergarten" auf der Fassade eines Kindergartens in Wien (Symbolbild).
Bildrechte: picture alliance / Tobias Steinmaurer / picturedesk.com | Tobias Steinmaurer

Bunter Schriftzug "Kindergarten" auf der Fassade eines Kindergartens.

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Einbruchserie in Kindergärten: Lebensmittel und Geld gestohlen

Innerhalb weniger Tage sind ein oder mehrere unbekannte Täter in Kindergärten in München-Oberföhring und Garching eingebrochen. Beide Male hatten sie es nicht nur auf Bargeld abgesehen, sondern auch auf die Essensvorräte in den Küchen.

Von

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Oberbayern am .

Chicken Nuggets oder Wurstbrot - dieser Einbrecher scheint vor allem Hunger zu haben. Die Polizei ist auf der Suche nach einem oder mehreren Tätern, die in den vergangenen Tagen sowohl in München als auch in Garching in Kindergärten eingebrochen sind und nicht nur Bargeld verschwinden ließen.

Dieb in Oberföhring macht sich erstmal Essen warm

Als die Mitarbeiter einer Kindertagesstätte im Münchner Stadtteil Oberföhring am Dienstag früh zur Arbeit kamen, fanden sie nicht nur eine eingeschlagene Fensterscheibe und im Büro eine aufgebrochene Geldkassette - in der Küche entdeckten sie auch Überreste einer Mahlzeit.

Der Einbrecher hatte sich dort laut Polizei im Kühlschrank bedient und sich sowohl eine Lasagne, als auch Chicken Nuggets warm gemacht. Nach der Mahlzeit verschwand er dann mit ca. 300 Euro aus der Geldkassette.

Ähnlicher Fall in Garchinger Kindergarten

Der Fall erinnert an ein ähnliches Vorkommnis am Wochenende in Garching, im Landkreis München. Dort war ein Unbekannter in einen Kindergarten eingedrungen und hatte dort vergeblich versucht, einen Tresor zu öffnen. Anhand der Spuren konnten die Ermittler nachvollziehen, dass sich der Einbrecher ebenfalls in der Küche bedient hatte, um sich ein Wurstbrot zu schmieren.

Polizei sucht Zeugen und vermutet denselben Täter

Die beiden Kindergärten in Garching und Oberföhring liegen nur wenige Kilometer auseinander. Es könnte somit sein, dass es sich um ein und denselben Täter handelt. Dies prüft jetzt die Polizei und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!