BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

#BR24Zeitreise: "Mama Bavaria" zweifelt an sich selbst | BR24

© BR24

Am Abend ist es wieder so weit: Beim Derblecken am Nockherberg bekommen die Politiker ihr Fett weg. Luise Kinseher alias Mama Bavaria ist heuer nicht mehr dabei, deshalb hier nochmal ein Ausschnitt aus der Fastenpredigt 2015.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

#BR24Zeitreise: "Mama Bavaria" zweifelt an sich selbst

2011 hatte Luise Kinseher das Politiker-Derblecken übernommen - in ihrer Rolle als "Mama Bavaria". 2015 beschleichen sie Zweifel an ihren erzieherischen Fähigkeiten. Obwohl sie sich so viel Mühe gegeben hat: "Ihr seid's verwöhnt und verhätschelt."

Per Mail sharen

Von 2011 bis 2018 war es Luise Kinseher als "Mama Bavaria", die das Politiker-Derblecken beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg übernommen hat. Eine liebevolle, aber durchaus strenge "Landes-Mutter".

"Habe ich als Mutter versagt?"

In ihrer 5. Salvatorrede beschleichen "Mama Bavaria" aber Selbstzweifel. "Mei Kinder, wenn i eich so oschau, frog i mi: Habe ich als Mutter versagt?" "Verwöhnt und verhätschelt, egoistisch und eingebildet" seinen sie, ihre "Kinder."

Stets habe sie sie verteidigt: den "sprunghaften" Horst Seehofer, den "verhaltensauffälligen" Markus Söder, oder "Hubsi" Aiwanger, der nichts dafür könne.

Nockherberg-Singspiel erstmals mit Reiter und Hofreiter

Die Regie für das Singspiel hatte 2015 wieder Marcus H. Rosenmüller, bereits zum dritten Mal und das mit Erfolg. Das zeigt auch die Rekordquote der Live-Übertragung im Fernsehen mit 2,05 Millionen Zuschauern.

Ihren ersten Auftritt feierten der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, gespielt von Gerhard Wittmann und der Grünen Politiker Anton Hofreiter, der von Wowo Habdank in Szene gesetzt wird.