Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bahn-Streckensperrung zwischen Buchloe und Memmingen verlängert | BR24

© picture-alliance/dpa/ Peter Kneffel

Weil sich die Bauarbeiten auf der Bahnstrecke verzögern, müssen Bahnkunden noch länger den Schienenersatzverkehr nutzen

Per Mail sharen
Teilen

    Bahn-Streckensperrung zwischen Buchloe und Memmingen verlängert

    Die Bauarbeiten auf der Bahnstrecke zwischen Buchloe und Leutkirch verzögern sich um fünf Wochen. Das liegt laut Bahn an der hohen Auslastung der Baufirmen. Es wird also noch bis Mitte Oktober Schienenersatzverkehr geben. Von Florian Regensburger

    Per Mail sharen
    Teilen

    Noch bis 15. Oktober müssen Bahnreisende zwischen Buchloe und Leutkirch mehr Geduld mitbringen. Eigentlich sollten die Bauarbeiten zum Schuljahresbeginn am 11. September bis auf ein kleines Teilstück zwischen Mindelheim und Sontheim abgeschlossen sein. Nun bleibt die komplette Strecke zwischen Buchloe über Memmingen nach Leutkirch bis Mitte Oktober gesperrt.

    Es liegt an den Baufirmen - heißt es von der Bahn

    Ursprünglich geplante Beschleunigungsmaßnahmen können wegen der hohen Auslastung der beteiligten Baufirmen nicht wie geplant durchgeführt werden, heißt es von der Bahn.

    Bahn-Streckensperrung bringt Unannehmlichkeiten mit sich

    Für die ausfallenden Regionalzüge ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet und es gibt Sonderbusse für Schüler. Die Bahn weist darauf hin, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. Außerdem ist die Mitnahme von Fahrrädern nur begrenzt möglich und kann daher nicht garantiert werden.