BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Bulgarien - Tausende demonstrieren für gestürzte Regierung

Tausende protestieren in Sofia nach Misstrauensvotum.
Externer Link

Nach dem Sturz der Regierung haben Tausende Bulgaren für den pro-europäischen Petkow und dessen Reformbestrebungen demonstriert. Bulgarien steht im Herbst die vierte Wahl in eineinhalb Jahren bevor.

ARD Studio Wien|Südosteuropa

Das Logo der Tagesschau.

    Wir posten hier Links zu unseren aktuellen Analysen und Hintergrundgeschichten aus Südosteuropa und Österreich auf den ARD-Plattformen tagesschau.de sowie Weltspiegel Digital. Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram.

    • ARD-Studio Wien

    BR24 im Radio

    Infoblock
    Radio
    Jetzt hören

    WIR ÜBER UNS

    DAS TEAM für Österreich und den Balkan

    ARD-Studio in Wien
    • Artikel mit Bildergalerie

    Ein Team, fünf Köpfe berichtet für Radio, Fernsehen und Online aus Wien und von Recherche-Reisen in zwölf Länder. Unterstützt von einheimischen Mitarbeitern.

    ARD Studio Wien|Südosteuropa

    Das Logo der Tagesschau.

      Wir posten hier Links zu unseren aktuellen Analysen und Hintergrundgeschichten aus Südosteuropa und Österreich auf den ARD-Plattformen tagesschau.de sowie Weltspiegel Digital. Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram.

      Aktuelles

      Bulgarien - Tausende demonstrieren für gestürzte Regierung

      Tausende protestieren in Sofia nach Misstrauensvotum.
      Externer Link

      Nach dem Sturz der Regierung haben Tausende Bulgaren für den pro-europäischen Petkow und dessen Reformbestrebungen demonstriert. Bulgarien steht im Herbst die vierte Wahl in eineinhalb Jahren bevor.

      Orban regiert in Ungarn weiter per Notstand

      Viktor Orban
      Externer Link

      In Ungarn ist wegen des Ukraine-Krieges der Notstand verhängt worden. Die neue Regelung gilt seit Mitternacht, wie Ministerpräsident Orban auf Facebook mitteilte. Der Notstand erlaubt es der Regierung, geltende Gesetze aufzuheben.

      Unter 30.000 goldenen Blättern: "Haus der Musik" in Budapest

      Neutralitätsdebatte in Österreich - "Wir sollten uns raushalten"

      Österreich

      Neutralitätsdebatte in Österreich - "Wir sollten uns raushalten"

      Flagge Österreich
      Externer Link

      Finnland und Schweden wollen ihre Neutralität aufgeben und der NATO beitreten. Im neutralen Österreich hat sich die Debatte ebenfalls entzündet. Doch so weit wie die Skandinavier ist die Alpenrepublik noch nicht.

      Lebensdauer von Elektrogeräten - Bonus für die Reparatur

      Der Ausdruck eines persönlichen Reparaturbons.
      Externer Link

      Die Europäische Union will dafür sorgen, dass mehr Elektrogeräte repariert anstatt neu gekauft werden. Österreich führt als erster EU-Staat einen landesweiten Zuschuss für Reparaturkosten ein.

      Pressefreiheit in Österreich

      Mikrofone sind bei einer Pressekonferenz in Wien (Österreich) zu sehen.
      Externer Link

      Seit Jahren zählt Österreich nicht mehr zu den Staaten mit optimaler Pressefreiheit. Im neuen Ranking von Reporter ohne Grenzen hat das Land Plätze eingebüßt. Dafür gibt es mehrere Gründe.

      Ungarn

      Orban regiert in Ungarn weiter per Notstand

      Viktor Orban
      Externer Link

      In Ungarn ist wegen des Ukraine-Krieges der Notstand verhängt worden. Die neue Regelung gilt seit Mitternacht, wie Ministerpräsident Orban auf Facebook mitteilte. Der Notstand erlaubt es der Regierung, geltende Gesetze aufzuheben.

      Unter 30.000 goldenen Blättern: "Haus der Musik" in Budapest

      Konzerthaus und Museum: Das Haus der ungarischen Musik in Budapest, mitten im Stadtpark
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit dem "Haus der ungarischen Musik" in Budapest will das von Viktor Orbán regierte Land glänzen. Dennoch ist es kein riesiges Denkmal geworden. "Klein, aber fein" sagt Direktor András Batta. Und überzeugt damit sogar Kritiker.

      • Ungarn: Jubel und Kritik nach Viktor Orbáns Wahlsieg

      Neue Präsidentin Novak - Orbans "Vorzeigefrau" für Ungarn

      Katalin Novak
      Externer Link

      Sie ist konservativ, populär, hochqualifiziert und streng auf Orban-Linie: Katalin Novak ist von Ungarns Parlament zur neuen Präsidentin gewählt worden - mit 44 Jahren. Wie es zu ihrer Nominierung kam.

      Bulgarien

      Bulgarien - Tausende demonstrieren für gestürzte Regierung

      Tausende protestieren in Sofia nach Misstrauensvotum.
      Externer Link

      Nach dem Sturz der Regierung haben Tausende Bulgaren für den pro-europäischen Petkow und dessen Reformbestrebungen demonstriert. Bulgarien steht im Herbst die vierte Wahl in eineinhalb Jahren bevor.

      Bulgarien zum Lieferstopp-Ende der freundlichen Töne gen Moskau

      Kiril Petkov
      Externer Link

      Bulgariens Ministerpräsident Petkov greift Moskau nach dem Gaslieferstopp scharf an. Das Handeln Putins und Gazproms sei "organisierte Kriminalität". Bulgarien lasse sich nicht erpressen und helfe "allen Nachbarn".

      Bulgarien | Nordmazedonien - Neuanfang im Streit unter Nachbarn

      "Die EU ist bei euch" steht auf einer Botschaft, die Arbeiter an der Fassade der EU-Botschaft in Skopje anbringen (Bild vom 24.09.2021).
      Externer Link

      Bulgariens Regierungschef Petkow reiste diese Woche nach Nordmazedonien - ins Nachbarland, dessen EU-Beitrittsgespräche es seit 2020 blockiert. Kann ein Neuanfang in kleinen Schritten gelingen?

      Kosovo

      Ukrainische Frauen - Ausbildung zur Minensucherin im Kosovo

      Eine Frau steht mit einem Metalldetektor auf einem markierten Feld bei der Ausbildung zu Minensucherinnen in Peja (Kosovo).
      Externer Link

      Russische Truppen haben in weiten Teilen der Ukraine Minen hinterlassen. Sie zu entfernen, wird Jahre dauern. Schon jetzt lassen sich Ukrainerinnen im Kosovo zu Minensucherinnen gegen die heimtückischen Todesfallen ausbilden.

      Coronavirus - Kosovos Kliniken droht der Kollaps

      Eine Krankenschwester auf der Intensivstation betreut einen Patienten mit COVID-19 in Pristina, Kosovo.
      Externer Link

      Rund 1100 Covid-19-Patienten liegen in Kosovos Krankenhäusern. Das bringt die Kliniken an die Belastungsgrenze - die Betten werden knapp. Und die Impfquote im Land ist extrem niedrig.

      Slowenien

      Kroatien

      Kroatische Grenzwache - Eine E-Mail als Anleitung zu Pushbacks?

      Ein Uniformierter an der kroatisch-bosnischen Grenze schlägt nach jemandem.
      Externer Link

      Kroatische Grenzbeamte prügeln Flüchtlinge aus der EU - das zeigten ARD-Recherchen. Nun setzt eine E-Mail die Regierung in Zagreb unter Druck: Die Nachrichten lesen sich wie eine Anleitung zu illegalen Pushbacks.

      Europarat - Scharfe Kritik an Kroatiens Pushbacks

      Kroatische Polizei kundschaftet das Grenzgebiet zwischen Kroatien nach Bosnien-Herzegowina aus.
      Externer Link

      Das Anti-Folter-Komitee des Europarates kritisiert die gewalttätigen Pushbacks von Asylsuchenden an der EU-Außengrenze. Es beruft sich auch auf zufällig gefundene Aufzeichnungen in einer kroatischen Grenzstation.

      Maskierte prügeln Migranten aus der EU

      Maskierter Uniformierter mit Tonfa-Schlagstock an der kroatisch-bosnischen Grenze
      • Artikel mit Bildergalerie

      Maskierte Uniformierte an der kroatisch-bosnischen Grenze schlagen bei Pushbacks auf Menschen ein, wie ein ARD-Team erstmals auf Film festhalten konnte. Recherchen legen nahe: Die Schläger gehören zur kroatischen Interventionspolizei.

      1 Kommentar

      Serbien

      Vucic erklärt sich zum Sieger

      Serbiens Präsident Aleksandar Vucic nach den Wahlen
      Externer Link

      Serbiens Staatschef Vucic hat sich nach ersten Prognosen zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Offizielle Zahlen lassen noch auf sich warten - die Wahlkommission will erst Montagabend Ergebnisse veröffentlichen.

      EU-Kulturhauptstadt Novi Sad - Wo Brücken Programm sind

      Luftaufnahme von Novi Sad (Archivbild)
      Externer Link

      Brücken spielen in der Geschichte von Novi Sad eine wichtige Rolle - und sollen das auch für die Kulturhauptstadt tun. Diesen Titel nimmt die serbische Stadt nun mit einem Jahr Verspätung ein.

      Vernachlässigt und versteckt-Menschen mit Behinderung in Serbien

      Strahinja und Vladimir sind beides Menschen mit Behinderung und leben in Serbien.
      • Artikel mit Bildergalerie

      Serbiens vergessene Kinder. So heißt der erschütternde Bericht der US-Menschenrechtsorganisation Disability Rights International über Heime für Menschen mit Behinderung in Serbien. In insgesamt acht Einrichtungen fand sie katastrophale Zustände vor.

      Nordmazedonien

      Bulgarien | Nordmazedonien - Neuanfang im Streit unter Nachbarn

      "Die EU ist bei euch" steht auf einer Botschaft, die Arbeiter an der Fassade der EU-Botschaft in Skopje anbringen (Bild vom 24.09.2021).
      Externer Link

      Bulgariens Regierungschef Petkow reiste diese Woche nach Nordmazedonien - ins Nachbarland, dessen EU-Beitrittsgespräche es seit 2020 blockiert. Kann ein Neuanfang in kleinen Schritten gelingen?

      Der verhinderte Krieg: 20 Jahre Ohrid-Abkommen

      l-r) Der Führer der Demokratischen Partei Albaniens (DPA), Arben Xhaferi, Mazedoniens Ministerpräsident Lubco Georgievski, Mazedoniens Präsident Boris Trajkovski, der Führer der Demokratischen Partei Mazedoniens Branko Crvenkovski und der Führer der Demokratischen Wohlfahrtspartei Albaniens (PDP) Imer Imery unterzeichnen das Friedensabkommen für Mazedonien am 13.8.2001 in Skopje. Das Abkommen soll der albanischen Minderheit größere Rechte gewähren und die seit einem halben Jahr andauernden Kämpfe mit albanischen Rebellen beenden. Es wurde von der Europäischen Gemeinschaft und der NATO vermittelt.

        Der Konflikt zwischen Albanern und ethnischen Mazedoniern in Nordmazedonien endet am 13. August 2001 mit dem Ohrid-Abkommen. Im ARD-Interview: Präsident Stevo Pendarovski und DUI-Chef Ali Ahmeti. Sie waren 2001 auf unterschiedlichen Seiten.

        Geschichten entlang der Balkanroute

        Grenzzaun im griechischen Ort Idomeni
        • Artikel mit Bildergalerie

        In der Nacht zum 9. März 2016 schließt Mazedonien seine Grenzen. Dieser Weg entlang der sogenannten Balkanroute ist damit geschlossen. Schaban Bajrami, unser Mitarbeiter in Mazedonien hat fotografiert, was dann passierte. Seine bewegende Foto-Story:

        Bosnien und Herzegowina

        Zwischen allen Stühlen: Geflüchtete aus Afghanistan in Bosnien

        Hassan Gholam sitzt mit seiner Familie auf einer Decke und isst gemeinsam vor einem Zelt.

          In Bosnien und Herzegowina sind viele Menschen aus Afghanistan gestrandet. Geflohen sind sie lange vor der Machtübernahme durch die Taliban. Nun blicken sie mit Entsetzen auf die Ereignisse in ihrem Heimatland und sorgen sich um Angehörige.

          Auftakt mit Boykott: Neuer Bosnienbeauftragter in Sarajevo

          Das eigentlich dreiköpfige Staatspräsidium Bosnien und Herzegowinas empfängt den neuen Hohen Repräsentanten Christian Schmidt (CSU) nur zweiköpfig zum Antrittsbesuch. Das serbische Präsidiumsmitglied Milorad Dodik ist nicht erschienen.
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der neue Hohe Repräsentant der internationalen Gemeinschaft in Bosnien und Herzegowina Christian Schmidt traf sich das erste Mal mit dem gesamtbosnischen Staatspräsidium. Das serbische Präsidiumsmitglied Milorad Dodik boykottierte das Treffen.

          Bosnien-Herzegowina - Schmidts Lizenz für Klartext

          Christian Schmidt gestikuliert bei einem Auftritt als neuer Hoher Repräsentant für Bosnien-Herzegowina.
          Externer Link

          Ex-Landwirtschaftsminister Schmidt ist seit diesem Monat der Hohe Repräsentant der internationalen Staatengemeinschaft in Bosnien-Herzegowina. Sein erster Arbeitstag fällt in eine Zeit neuer Spannungen in dem fragilen Staatsgebilde.

          Montenegro

          Montenegro und die NATO - Das ungeliebte Bündnis

          Die Flaggen der NATO und Montenegros.
          Externer Link

          Vor vier Jahren trat der Balkanstaat Montenegro der NATO bei - gegen den Widerstand Russlands. Heute ist die Unterstützung der Bevölkerung für NATO die niedrigste in allen Mitgliedsstaaten. Wie konnte es dazu kommen?

          Journalisten in Montenegro: Drohungen, Druck, Gefängnis

          Gegen ihn läuft ein Prozess, den unter anderem er und "Reporter ohne Grenzen" für politisch motiviert halten.
          • Artikel mit Bildergalerie

          Unabhängige Journalisten in Montenegro leben gefährlich: 2004 wurde ein Journalist auf offener Straße ermordet. Gewalt und Druck gehören zur Tagesordnung. Das Land will EU-Mitglied werden, doch um die Pressefreiheit steht es denkbar schlecht.

          Neues Religionsgesetz spaltet Montenegro

          Eine Kirche in Podgorica.
          • Artikel mit Bildergalerie

          In Montenegro spaltet ein neues Religionsgesetz das Land: Religionsgemeinschaften müssen belegen, dass Kirchen, Klöster oder Grundstücke schon vor 1918 in ihrem Besitz waren. Doch dieser Nachweis ist aufgrund fehlender Quellen schwierig.

          Albanien

          Rumänien

          Rumänien und die Ukraine-Krise | Mehr Soldaten, mehr Sicherheit?

          US-Soldaten besteigen im Stützpunkt Fort Bragg (US-Bundesstaat North Carolina) ein Flugzeug, um nach Europa verlegt zu werden.
          Externer Link

          Die Krise im Nachbarstaat Ukraine macht viele Rumänen nervös: Sie befürchten, dass eine Eskalation in ihr Land überschwappt. Trägt die geplante Truppenentsendung der USA zum Sicherheitsempfinden bei?

          Migranten in Rumänien: Mit dem Lkw in den Westen

          Migranten campieren im rumänisch-ungarischen Grenzgebiet nahe der Stadt Temeswar. Sie hoffen darauf, unbemerkt in einem LKW nach Westeuropa zu kommen.
          Externer Link

          Das Umland von Temeswar wird zur Drehscheibe für Migranten: Sie campieren im Gebüsch und versuchen, auf Lkw aufzuspringen, die aus Rumänien nach Westeuropa fahren - ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei.