BR Fernsehen - Wir in Bayern


216

Wir in Bayern | Rezept Sauerrahmkuchen mit Beerengrütze

Lust auf Beeren und das im Winter? Martina Harrecker arbeitet mit tiefgekühlten Sommerfrüchten. Schicht für Schicht kommen auf den Mürbteigboden eine Sauerrahmfüllung, Beerengrütze und als Topping knusprige Streusel.

Stand: 01.01.2021 | Archiv

Sauerrahmkuchen mit Beerengrütze Format: PDF Größe: 182,76 KB

Für eine Form mit 26 cm Durchmesser

Mürbteig

  • 80 g Puderzucker
  • 160 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 240 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung
Alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig kneten. Einen Boden mit 5 mm Dicke und einem Durchesser von 26 cm ausrollen und in die vorbereitete Form geben. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze etwa 10-12 Minuten backen, bis er eine leichte Bräunung hat. Abkühlen lassen. Aus dem restlichen Teig einen Rand mit 4 cm Höhe machen und in die vorbereitete Form auf den gebackenen, ausgekühlten Boden geben. Der Rand wird mit der Füllung gebacken.

Streuselteig

  • 50 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanille oder einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen
  • 100 g Mehl

Zubereitung
Alle Zutaten zu Streuseln verkneten. Auf einem Blech mit Backpapier verteilen und im vorgeheizten Backofen goldgelb backen. Zwischendurch gerne einmal umschaufeln, damit die Streusel gleichmäßig bräunen.

Füllung

  • 900 g Sauerrahm
  • 55 g Stärke
  • 6 Eier
  • 180 g Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone

Zubereitung
Stärke mit Zucker, Vanillemark und Zitronenabrieb verrühren. Die Eier nach und nach einrühren. Den Sauerrahm zugeben und alles glatt rühren. In die vorbereitete Form geben und bei 160 Grad etwa 80 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn die Sauerrahmmasse gestockt ist, d.h. wenn man leicht an der Form rüttelt, darf die Füllung nicht mehr wackeln. Dann auskühlen lassen.

Rote Grütze (Basismasse)

  • 75 g Rotwein oder für Kinder roter Saft
  • 150 g Zucker
  • 200 g gemischte Beeren, gefroren

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Topf geben und gut durchkochen lassen. Grütze zuletzt durch ein Sieb streichen, um alle Kerne zu entfernen.

Und

  • Basismasse der Roten Grütze
  • 100 g Rotwein oder für Kinder roter Saft
  • 30 g Mais- oder Weizenstärke
  • 500 g gemischte Beeren, gefroren
  • 3 Blatt Gelatine, nach Packungsanweisung eingeweicht

Fertigstellen
Die Basismasse der Roten Grütze mit Rotwein vermischen und zum Kochen bringen. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, dann in die kochende Flüssigkeit rühren und gut durchkochen lassen. Gelatine zugeben und alles auf die gefrorenen Beeren geben und vorsichtig vermengen. Dann auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und anziehen lassen.

Anrichten
Kurz vor dem Servieren die gebackenen Streusel auf dem Kuchen verteilen.

Tipp

Wer mag, kann auch gerne Grütze und Streusel separat zu einem Stück Kuchen servieren.
Als Dekor können auch noch frische Beeren, Minze und/oder Pistazien verwendet werden!

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


216