BR Fernsehen - Wir in Bayern


18

Wir in Bayern | Rezept Orangen-Kartoffel-Nockerl mit Rote-Bete-Gemüse

Andreas Geitl feiert den Frühling. Orangen-Kartoffel-Nockerl mit Kurkuma, Rote-Bete-Gemüse und eine Meerrettich-Schnittlauch-Soße bringen jede Menge Farbe auf den Teller. Und dazu machen sie noch fleischlos glücklich.

Stand: 02.04.2020 | Archiv

Orangen-Kartoffel-Nockerl mit Rote-Bete-Gemüse | Bild: Wir in Bayern

Orangen-Kartoffel-Nockerl mit Rote-Bete-Gemüse Format: PDF Größe: 150,03 KB

Für 4-6 Personen

Orangen-Kartoffel-Nockerl

  • 600 g Pellkartoffel vom Vortag
  • 200 g Topfen (Quark), leicht ausgedrückt
  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • ca. 100 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker
  • 1 TL Curcuma
  • Abrieb von 1 Orange
  • 1 l Wasser zum Kochen
  • 500 ml Orangensaft, aus der Flasche, zum Kochen
  • 1 EL Kartoffelstärke

Zubereitung
Kartoffeln fein reiben. Salz, Zucker, Muskat, Curcuma, Orangenabrieb, Topfen, Eier und Eigelb zugeben und nach und nach mit Mehl einen griffigen Teig herstellen. Mit einem Esslöffel oder den Händen Nockerl formen. Wasser und Orangensaft aufkochen, mit Salz und Zucker würzen und mit angerührter Kartoffelstärke leicht binden. Nockerl in die kochende Flüssigkeit einlegen und am Siedepunk 15 Minuten garziehen lassen.

Rote Bete-Gemüse

  • 500 g Rote Bete, gekocht, geschält
  • 50 g Gemüsezwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 50 g Butter
  • 100 ml frisch gepressten Orangensaft
  • gemahlener Kümmel, Anis, Salz, Pfeffer, Zucker
  • ggf. etwas Zitronensaft

Zubereitung
Rote Bete halbieren, vierteln und in etwa 0,3 cm dicke Blättchen schneiden. Zwiebeln in Butter andünsten, Rote Bete zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, gemahlenem Kümmel und wenig Anis würzen. Orangensaft zugießen und das Ganze etwas reduzieren, so dass nur noch wenig Flüssigkeit übrig bleibt. Diese mit etwas Butter binden. Nach Bedarf mit den genannten Gewürzen und einem Spritzer Zitronensaft nachschmecken.

Tipp

Verwenden Sie Klarsichtfolie für das Schneidebrett und Einweghandschuhe, wenn Sie die Rote Bete schneiden, damit nichts einfärbt.

Meerrettich-Schnittlauch-Soße

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • 50 g Mehlbutter
  • 2-3 EL Meerrettich aus dem Glas
  • 40 g kalte Butter
  • 3 EL Schnittlauch, fein geschnitten
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung
Aus Mehl und Butter eine Mehlbutter zusammenrühren. Gemüsebrühe und Sahne aufkochen und mit Mehlbutter binden. Meerrettich dazugeben, kalte Butter einmixen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Zuletzt Schnittlauch einrühren.

Garnitur

  • etwas frisch geriebener Meerrettich
  • ein paar Schnittlauchstängel

Anrichten
Schnittlauchsoße auf dem Teller verteilen. Rote-Bete-Gemüse darauf geben und die Nockerl darauf anrichten. Wer möchte mit etwas frisch geriebenen Meerrettich und Schnittlauchstängeln garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


18