BR Fernsehen - Wir in Bayern


84

Rezept von Martina Harrecker Aprikosen-Rosmarin-Torte

Eine ungewöhnliche Aromenkombination ist der Clou von Martina Harreckers Sommertorte. Zwischen Schokoböden harmonieren zwei Füllungen: einmal hergestellt aus Aprikosen sowie eine Sahne, die mit Rosmarin aromatisiert wird.

Stand: 02.05.2019

Aprikosen-Rosmarin-Torte | Bild: BR

Für eine Form mit 26 cm Durchmesser

Schokoböden

  • 3 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 15 g Kakao
  • 20 g Butter flüssig, nicht zu heiß

Zubereitung
Mit einem Bleistift jeweils einen Kreis mit 26 cm Durchmesser auf zwei Bögen Backpapier zeichnen. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Mehl mit dem Kakao mischen. Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz ca. 6 Minuten auf höchster Stufe zu einem hellen, stabilen Schaum aufschlagen. Das Mehlgemisch mit einem Spatel unterheben und die flüssige Butter schnell unterziehen. Die Backpapiere auf je ein Blech mit der Markierung nach unten legen. Die Masse auf die zwei Böden aufteilen und gleichmäßig verstreichen. Im Ofen nacheinander etwa 4 Minuten backen.

Aprikosen-Füllung

  • 1 kg Aprikosen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 Blatt Gelatine, eingeweicht
  • Schokoböden (Zubereitung s. o.)

Zubereitung
Aprikosen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Eine Auflaufform mit den Rosmarinzweigen auslegen. Die Aprikosen mit der Schnittfläche auf den Zweigen verteilen. Mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen. Im Ofen bei ca. 180 Grad Umluft etwa 15 Minuten backen, bis die Aprikosen eine schöne goldgelbe Farbe bekommen. Sollte sich die Haut zu dunkel färben, bitte abziehen. Ein Drittel der Aprikosen in einen hohen Behälter geben und mit dem Zitronensaft pürieren, die Rosmarinnadeln davor entfernen. Die restlichen Aprikosen in eine Schüssel geben. Die Gelatine mit einem Teil des Pürees auflösen, mit dem restlichen Püree vermischen und unter die Aprikosen mischen. Die Schokoladenböden ausstechen, dass sie im Tortenring schön Platz haben. Den ersten Schokoladenboden einlegen, die Aprikosen darauf verteilen und mit dem zweiten Schokoboden abdecken. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Rosmarin-Sahne-Füllung

  • 270 ml Milch
  • ½ EL Rosmarinnadeln
  • 40 g Zucker
  • Mark von ¼ Vanilleschote
  • 20 g Stärke (Mais- oder Weizenstärke)
  • 1 Eigelb, von einem Ei Größe M
  • 3 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 20 g Aprikosenlikör
  • 250 g Sahne, geschlagen

Zubereitung
Milch zum Kochen bringen, die Rosmarinnadeln zugeben und wie bei einem Tee ca. 20 Minuten ziehen lassen. Nadeln aus der Rosmarin-Milch absieben. Es sollten 250 ml Flüssigkeit übrigbleiben, wenn nötig, mit etwas Milch nachfüllen. Die Stärke mit 5 EL Rosmarin-Milch anrühren und das Eigelb zugeben. Die restliche Milch mit dem Zucker und der Vanille zum Kochen bringen, die Stärkemischung einrühren und gut durchkochen lassen. Von der Kochstelle nehmen, die eingeweichte Gelatine unter Rühren darin auflösen und den Aprikosenlikör untermischen. Auf ein Blech geben oder in eine Schüssel füllen und auf 20 Grad abkühlen lassen, damit die Sahnefüllung nicht krisselig wird. Dann die geschlagene Sahne unterheben. Die Füllung auf der Torte verteilen und drei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Dekoration

  • Aprikosen und Rosmarin nach Geschmack
  • 80 ml Sahne
  • 80 g dunkle Kuvertüre

Fertigstellen
Kuvertüre klein hacken. Sahne aufkochen, auf die Kuvertüre gießen und alles mit dem Pürierstab emulgieren. Diese Glasur auf der Tortenoberfläche verteilen und etwas anziehen lassen. Dann die Torte mit einem glatten Messer aus dem Ring lösen und mit Aprikosen und Rosmarin dekorieren.

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


84