BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliches Lernspielzeug auf einen Blick

"Modello"-Baukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Modello-Baukasten Kein Alteisen

Obwohl die Regensburger Firma Brandner eigentlich auf liturgisches Gerät spezialisiert war, sprang sie 1919 mit diesem "Modello" auf den Boom für Metallbaukästen auf. Geschätzter Wert: 80 bis 150 Euro [mehr]

Puppenherd | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Puppenherd Heiße Rollenspiele

Wohl um seine fünf Töchter mit ihrer späteren Rolle als Hausfrauen vertraut zu machen, hatte ihr Vater ihnen zwischen 1900 und 1910 den funktionsfähigen Puppenherd mit Zubehör aus der Zeit gebaut. Geschätzter Wert: um 100 Euro [mehr]

Baukasten "Imperator" | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Baukasten "Imperator" Nur den Nippel durch die Lasche ziehen

Im Jahre 1912 hatte der Rudolstädter Unternehmer und Marketingspezialist Friedrich Adolf Richter diesen Metallbaukasten "Imperator" mit patentiertem Stecksystem auf den Markt gebracht. Geschätzter Wert: 200 Euro pro Kasten [mehr]

Domusto-Baukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Domusto-Baukasten Nicht-einstürzende Neubauten

Zwischen 1912 und den Zwanzigerjahren entwickelten sich für die Domusto-Werke aus Oppurg solche künstlerisch gestalteten Baukästen mit patentiertem Stecksystem als Verkaufsschlager im In- und Ausland. Geschätzter Wert: 200 Euro [mehr]

Luftschiff-Reisespiel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Luftschiff-Reisespiel Zeppelin aus Zinn

Zeitgleich mit dem Boom der Zeppelin-Luftschifffahrt produzierte wohl in den Zwanzigerjahren die Nürnberger Firma Jacob Wolf Spear & Söhne, kurz J.W.S&S. Bavaria, dieses Luftschiff-Reisespiel. Geschätzter Wert: 100 bis 200 Euro [mehr]

Antriebsmodell | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Antriebsmodell Sägewerk Wo große Kräfte sinnvoll walten

Wie ein Sägewerk angetrieben wird, lässt sich kleinen und großen Interessierten durch dieses präzise Antriebsmodell aus den 50er-Jahren, hergestellt von der Dresdner Firma E.K.T. vermitteln. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Gärtner Ensemble | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen "Gärtner Tulpe" Frühes Playmobil

Dieses beliebte Steckspiel wurde seit den Zwanzigerjahren erst in Holz und dann, ab den 60ern bis ins Jahr 1990, von der Firma Hans-Georg Kellner im thüringischen Tabarz in Plastik gefertigt. Geschätzter Wert: 30 bis 40 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 11.01.2014, Gartenbaukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gartenbaukasten Gärtnern mit Gips

Um bei Kindern die Kreativität in Sachen Gärtnern zu wecken, stellte der Dresdner Karl Max Seifert zwischen 1906 und 1910 solche Gartenbaukästen mit insgesamt 190 Teilen aus Gips her. Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro [mehr]

Holzbaukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Holzbaukasten Deutscher Wiederaufbau

Dieser Fassadenbaukasten der Firma Wilhelm Eichinger wurde zwischen 1949 und 1952 im oberpfälzischen Haibühl gefertigt. Die Firma führte eine Tradition fort, die im sächsischen Blumenau begonnen hatte. Geschätzter Wert: 40 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 01.09.2012, Baukasten Münchner Kindl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Münchner Kindl-Baukasten Bauklötze staunen

Ein Baukasten, den der Maler Karl Throll erfunden hat und den er als 'Münchner Kindl-Baukasten', zusammen mit Josef Kopf, um 1910 bis nach New York vertrieben hat. Geschätzter Wert: 120 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 14.07.2012, Holzpuzzle | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Holz-Puzzle Kleinteilige Geschichte

Mit diesem Puzzle vom Wiener Spielwarenhersteller J. Martin konnten sich Kinder und Erwachsene in der Zeit um 1820 die Geschichte Stück für Stück ins Gedächtnis rufen. Geschätzter Wert: 100 Euro [mehr]

Dampfmaschine | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dampfmaschine Phantasievolles Unikat

Von einem Holzzaun umsäumtes Arrangement aus Rädern, Figuren und einer Windmühle, die von einer Dampfmaschine betrieben werden können. Die Figuren sind mittels Fäden und Rollen miteinander verbunden. Wert: ca. 800 Euro [mehr]

Dampfmaschine | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dampfmaschine Spielzeug für Väter

Dampfmaschine aus den 1920er-Jahren, die von mehreren Generationen bespielt wurde und so einige Gebrauchsspuren trägt. Sie ist von Bing aus Nürnberg - eine Firma, die 1866 als Großhandlung für Haushaltswaren gegründet wurde. [mehr]

Kaufmannsladen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kaufladen Maggi, Ata und Persil

Detailreicher Kaufladen aus massivem Holz. Die Verpackungen der Haushaltsmittel sind denen der echten Waren aus den 1930er-Jahren nachempfunden, was einen Einblick in die Verpackungsgestaltung dieser Zeit gibt. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Einwecktopf | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Einwecktopf Kochen wie die Großen

Miniaturausgabe eines Einkochtopfes der Firma Weck, der eine originalgetreue Kopie der großen Weck-Töpfe ist. Das originale Thermometer aus Glas ist erhalten, es steckt im Deckel und ist voll funktionstüchtig. Wert: ca. 200 Euro [mehr]

Herd | Bild: BR zum Artikel Herd Kochen wie die Großen

Kunstvoll gearbeiteter Herd aus Blech, der Teil einer vollständig erhaltenen Puppenstube ist. Hersteller des Herdes ist die Firma Bing in Nürnberg, die Anfang des 20. Jahrhunderts zu den größten Spielzeugherstellern der Welt gehörte. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Bleisoldaten | Bild: BR zum Artikel Bleisoldaten Gut verpackt in Glanzpapier

Fein bemalte vollplastisch gearbeitete Bleisoldaten, die in ihrer robusten Bauweise als Spielzeug genutzt wurden. Der Aufbewahrungskarton ist original, er ist mit einem roten Glanzpapier mit Würfelmuster überzogen. Wert: pro Schachtel ca. 200 Euro [mehr]

Spielkiste | Bild: BR zum Artikel Spielkiste 1880 - 1890, vermutlich aus Deutschland

Die Spielesammlung befindet sich in einem einwandfreien Zustand mit Original-Gebrauchsanweisungen. Dazu gibt es auch noch die originalen, fein ausgearbeiteten Zinnfiguren, mit denen man zieht. Wert: 500 - 600 Euro. [mehr]

Nähmaschine | Bild: BR zum Artikel Nähmaschine Um 1920, von unbekanntem Künstler

Nähmaschine im Miniaturformat. Dieses Modell gab es bereits um 1900, die Abbildung der Mutter und Tochter auf dem Originalkarton gibt jedoch Aufschluss, dass es aus der Zeit um 1920-30 stammt. [mehr]

Kunst und Krempel vom 03.01.2009 | Bild: BR zum Video mit Informationen Laterna Magica Um 1914, von unbekanntem Künstler

Die Laterna Magica wurde früher von Kindern und Erwachsenen als Lernspiel und zur Unterhaltung genutzt. Man konnte den Kindern damit auf spielerische Weise Wissen vermitteln, sie wurde daher auch im Schulunterricht benutzt. Wert Gerät ca. 150 Euro. [mehr]