Über den Bäumen und auf den Gletschern

Hochtouren Über den Bäumen und auf den Gletschern

Stand: 11.04.2016

Die Breithorn-Traverse im Wallis | Bild: BR; Folkert Lenz

Hier finden Sie Hochtouren in Bayern und der ganzen Welt.

Neues Buch über die Eiger-Nordwand | Bild: AS-Verlag Nicolas Hojac zum Artikel Passion Eiger Neues Buch über die Eiger-Nordwand

Wer an die Eiger Nordwand denkt, denkt unweigerlich an die großen Dramen der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Folgejahre wurden bisher kaum dokumentiert. Das ändert sich mit dem neu erschienen Buch „Passion Eiger“, das den Entwicklungen am Eiger seit den 1960er Jahren nachgeht. [mehr]

Vier Südtirolerinnen und ihr erster Gletscherberg | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Vier Südtirolerinnen und ihr erster Gletscherberg Der Hohe Weißzint in den Zillertaler Alpen

Einmal über 3000 Metern stehen, auf einem Gletscherberg - das ist ein Erlebnis, von dem viele träumen. Der Hohe Weißzint in den Zillertaler Alpen ist 3371 Meter hoch und der Kandidat, den sich eine Gruppe von Südtirolerinnen ausgesucht hat. [mehr]

Osttirol: Start an der Essener Rostocker Hütte | Bild: BR/Ulrike Nikola zum Artikel Die Alpenkönigroute in den Hohen Tauern Versteckter Traumpfad vom Maurertal ins Umbaltal

Wer zum Bergsteigen in die Alpen geht, sucht meist ein schönes Naturerlebnis, Ruhe und die bergsteigerische Herausforderung. Fernab der Massen lockt im Nationalpark Hohe Tauern ein einsamer hochalpiner, traumhaft schöner Übergang am Rand der Venedigergruppe in Osttirol. [mehr]

Erich Pichler | Bild: Erich Pichler zum Audio mit Informationen 20 Jahre auf dem Becherhaus Hüttenwirt Erich Pichler hat aufgegeben

Keiner war so lange wie er Hüttenwirt auf dem Becherhaus, der höchstgelegenen Schutzhütte Südtirols über dem Übeltalferner in den südlichen Stubaier Alpen. Jetzt hat Erich Pichler nach 20 Jahren seine Zeit auf dem 3200 Meter hoch gelegenen Becherhaus. [mehr]

Impressionen vom Ortler Höhenweg | Bild: IDM Südtirol/Helmuth Rier zum Artikel Der Ortler-Höhenweg In sieben Tagen hochalpin rund um König Ortler

Alpenüberquerungen sind in Mode gekommen. Meistens geht es von Nord nach Süd. Andere Varianten eines mehrtägigen Bergerlebnisses: einen majestätischen Gipfel von allen Seiten anzuschauen, den Berg also zu umrunden, so auch den Ortler im Nationalpark Stilfser Joch. [mehr]

60 Jahre Erstbesteigung des Dhaulagiri  | Bild: Diemberger collection zum Audio mit Informationen Achttausender-Legende Kurt Diemberger 60 Jahre Erstbesteigung des Dhaulagiri

Kurt Diemberger ist 1957 die Erstbesteigung des Broad Peak geglückt und am 13. Mai 1960 die Erstbesteigung des 8167 Meter hohen Dhaulagiri. Der Extrembergsteiger, Kameramann, Filmemacher und Autor gilt als Achttausender-Legende. [mehr]

Blumenwiesen: Typisch fürs Untere Sherpaland  | Bild: BR/Folkert Lenz zum Artikel Trekking durch Nepals Berg-Nebelwald Tolkien-Feeling im Unteren Sherpa-Land

Nepal bietet auch ganz andere Impressionen – selbst, wenn man auf dem Weg zum Sechstausender Mera Peak ist, der ganz in der Nähe zum Mount Everest liegt. „Unteres Sherpa-Land“ nennt sich die Region. Die nepalesischen Midhills sind jedenfalls keine grüne Hölle, sondern eher ein grünes Paradies. [mehr]

„Koasa-Gefühl“ in imposanter Felsenarchitektur | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel „Koasa-Gefühl“ in imposanter Felsenarchitektur Eine Tour auf die Karlspitze im Wilden Kaiser

Die Felsmauer des Wilden Kaiser gehört zu den Formationen, deren Gipfel am schroffsten wirken. Die Normalwege auf viele der bekannten Gipfel verlangen Können, doch auch Wanderer finden ihre Ziele, um das berühmte „Koasa-Gefühl“ zu erleben: [mehr]

Ein Adlerhorst im Herzen der Berner Alpen | Bild: Kilian Neuwert (privat) zum Artikel Ein Adlerhorst im Herzen der Berner Alpen Die Konkordiahütte überm Aletsch

Einem Adlerhorst gleich thront die Konkordiahütte auf 2850 Metern über dem Konkordiaplatz und Aletschgletscher. Die Hütte ist ein wahres Wolkenhaus. Hin kommt nur, wer fast 200 Höhenmeter über Stufen entlang eines Felsriegels nach oben zur Hütte steigt. [mehr]

Gipfelziele in der rauen Wildnis des Weißkamms | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Gipfelziele in der rauen Wildnis des Weißkamms Hochtouren um die Rauhekopfhütte

Bei großen Gletschertouren in den Ötztaler Alpen, zwischen Wildspitze und Weißkugel, bleibt die Rauhekopfhütte oft links liegen. Dabei steht das 1888 erbaute Schutzhaus auf einem herausragenden Platz und wird von der Gletscherzunge des Gepatschferners umflossen. [mehr]

Der Neuseeländer Edmund Hillary am 2. Juni 1953. Am 29. Mai 1953 schafften es Edmund Hillary und Tenzing Norgay auf den Gipfel des 8.848 Meter hohen Mount Everest. Ob sie wirklich die Ersten waren, denen die Erstbesteigung gelang? Zumindest waren sie die Ersten, die wieder lebendig vom höchsten Berg der Welt zurückkamen. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Der 100.Geburtstag von Sir Edmund Hillary Erinnerung an den Erstbesteiger des Mount Everest

Er gilt als einer der ganz Großen in der Bergsteigerszene und darüber hinaus: der Neuseeländer Sir Edmund Hillary. Auf einen Schlag weltberühmt wurde Hillary durch die Erstbesteigung des Mount Everest am 29. Mai 1953 zusammen mit Tenzing Norgay. Damit war der jahrzehntelange Wettlauf um die Besteigung des höchsten Gipfels der Erde beendet. Hillary wäre heute am 20. Juli 100 Jahre alt geworden. [mehr]

Die Hochebene der Pala in den Dolomiten | Bild: BR; Georg Bayerle zum Artikel Für Wanderer und Kletterer Die Hochebene der Pala in den Dolomiten

In der Pala-Gruppe in den Dolomiten führen legendäre Klettereien auf einige Gipfel. Aber auch alpine Wanderer fühlen sich dort wohl. Und insbesondere erschließt sich die Hochebene der Pala, wenn man zu Fuß drüber marschiert ist. [mehr]

Hans Kammerlander und Berg der Seele | Bild: iStock; Planet WatchThimfilm zum Artikel Rucksackradio-Kino-Preview Manaslu: Hans Kammerlander und der Berg der Seele

Höhen und Tiefen kennzeichnen das Leben von Hans Kammerlander. Der Südtiroler Extrembergsteiger ist der Protagonist eines neuen Kino-Films mit dem Titel „Manaslu“. Dieser Achttausender ist Hans Kammerlanders Schicksalsberg und auch als „Berg der Seele“ bekannt. [mehr]

Großglockner-Überschreitung vom Stüdlgrat über die Adlersruhe | Bild: BR/Georg Bayerle zum Artikel Legendäre Route mit bröckelndem Mythos Über den Stüdlgrat auf den Großglockner

Mit über 5.000 Besteigungen im Sommer zählt der Großglockner zu den ganz großen Zielen in den Alpen. Wie wenige andere Berge zeigt der "König der Hohen Tauern“, wie sich um einen Berg Naturlandschaft, Historie und Gegenwart überlagern, inklusive Klimawandel. [mehr]

Großglockner-Überschreitung vom Stüdlgrat über die Adlersruhe | Bild: BR/Georg Bayerle zum Video mit Informationen Legendäre Route mit bröckelndem Mythos Über den Stüdlgrat auf den Großglockner

Mit über 5.000 Besteigungen im Sommer zählt der Großglockner zu den ganz großen Zielen in den Alpen. Wie wenige andere Berge zeigt der "König der Hohen Tauern“, wie sich um einen Berg Naturlandschaft, Historie und Gegenwart überlagern, inklusive Klimawandel. [mehr]

Gipfelschutzhaus mit 360-Grad-Panorama | Bild: BR; Andrea Zinnecker zum Artikel Gipfelschutzhaus mit 360-Grad-Panorama Die Nuvolau-Hütte bei Cortina

Es gibt nicht allzu viele Hütten in den Alpen, die wirklich ganz oben stehen, auf einem Gipfel. Zu diesen speziellen Wolkenhäusern gehört das Rifugio Nuvolau in den Ampezzaner Dolomiten – ein Etappenziel auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 1. [mehr]

Auf den „Berg der Seele“ im Himalaya | Bild: goclimbamountain.de zum Artikel Alix von Melle und Luis Stitzinger Erfolg am Manaslu, dem „Berg der Seele“ im Himalaya

Der Manaslu in Nepal ist der achthöchste Berg der Erde. Im zweiten Anlauf ist dem deutschen Höhenbergsteiger-Ehepaar Alix von Melle und Luis Stitzinger Ende September die Besteigung des Manaslu ohne Verwendung von Flaschen-Sauerstoff gelungen. [mehr]

Versuch einer Extremkletterei am „Menschenfresser“ im Karakorum | Bild: Alexander Huber zum Artikel Alexander Huber und das Scheitern am Ogre Extremkletterei am „Menschenfresser“ im Karakorum

Er gilt als einer der schwierigsten Berge der Welt: der Ogre im pakistanischen Teil des Karakorums. 7285 Meter ist er hoch. Der Name Ogre bedeutet „Menschenfresser“. Auch Alexander Huber und sein Team hatten jetzt keinen Erfolg. [mehr]

Durch die Pallavicini-Rinne  | Bild: BR zum Artikel Traumtour für Steileis-Alpinisten Die Pallavicini-Rinne zum Großglockner

Am 18. August 1876 bezwang Markgraf Alfred von Pallavicini erstmals die 60 Grad steile und 600 Meter hohe Rinne an der Nordseite. [mehr]

Die Capanna Punta Penia auf der Marmolada  | Bild: BR; Manfred Wöll zum Artikel Die Capanna Punta Penia auf der Marmolada Wolkenhaus als Baucontainer-Charme mit Gletscherluft

Die Marmolada wird gern als die „Königin der Dolomiten“ bezeichnet, ist sie doch der höchste Berg der so genannten „Bleichen Berge“. Nur wenige Meter vom Gipfelkreuz entfernt liegt die Capanna Punta Penia – ein wahres Wolkenhaus. [mehr]

Olperer  | Bild: picture-alliance/dpa zum Video Bergauf-Bergab | 19.08.2018 Der Olperer - Gipfelpyramide aus Fels und Firn

Den Olperer macht seine markante Gipfelpyramide aus Fels und Firn zu einer Berggestalt wie aus dem Bilderbuch. Mit 3.476 Metern ist er der dritthöchste Berg der Zillertaler Alpen - und begehrtes Bergsteigerziel. [mehr]

Hochtour auf das Weißhorn | Bild: BR zum Video Bergauf-Bergab | 05.08.2018 Hochtour auf das Weisshorn im Wallis

Das Weisshorn in der Schweiz ist mit 4.506 Metern einer der höchsten und anspruchsvollsten Viertausender der Alpen. Bergauf-Bergab war dabei, als sich der Regensburger Frank Fahrnholz seinen bergsteigerischen Lebenstraum erfüllt hat. [mehr]

Stubaier Grenzrunde | Bild: BR/Stefan Herbke zum Artikel Stubaier Gletscherrunde Über die Nürnberger Hütte auf den Wilden Freiger

Der Rückgang der Gletscher hat auch in den Stubaier Alpen Spuren hinterlassen. Wege und Übergänge haben sich teilweise verändert. An manchen Stellen kann man jetzt auf eine Gletscherausrüstung verzichten. Stefan Herbke war auf der Stubaier Grenzrunde unterwegs. [mehr]

Der Midi-Plan-Grat über Chamonix | Bild: BR zum Video Klettern in Eis, Fels und Schnee Der Midi-Plan-Grat im Mont-Blanc-Massiv

Der Midi-Plan-Grat in den Felsnadeln von Chamonix: eine anspruchsvolle Traumtour in der Nachbarschaft des Mont Blanc - mit scharfen Firnschneiden und feiner Kletterei. Michael Düchs war unterwegs mit Marion Poitevin und Christian Trommsdorff. [mehr]

Franz-Senn-Hütte | Bild: BR/Michael Düchs zum Thema Neue Regensburger- und Franz-Senn-Hütte Stubai-Runde mit Überschreitung der Ruderhofspitze

Die Neue Regensburger- und die Franz-Senn-Hütte sind benachbarte Stützpunkte des Stubaier Höhenweges. Der Übergang zwischen den Hütten dauert ca. vier Stunden. Die Überschreitung der Ruderhofspitze ist zwar keine extreme Tour, der Gipfel ist mit 3.474 Meter Höhe aber immerhin einer der höchsten im Stubaier Alpen. [mehr]

Bilder Großvenediger | Bild: BR zum Artikel Tourentipp Großvenediger Vom Gschlößtal nach Prägraten

Die Überschreitung des Großvenedigers von der Ost- auf die Südseite lässt sich genussvoll in drei Tagen realisieren, übernachten kann man auf Alpenvereinshütten. [mehr]