Here's my story


29

Here's my story Alle Infos zum Projekt

Jugendliche mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln erzählen bei "Here's my story" multimediale Geschichten. Für wen das Projekt gedacht ist und wie es durchgeführt wird: Alle Infos hier!

Stand: 11.06.2018

Jugendliche aus dem Projekt "Here's my story" | Bild: BR / Sabine Felber

Was Sie wissen sollten, bevor Sie sich bewerben:

"Here’s my story" eignet sich für Mittelschulklassen ab Jahrgangsstufe 8 und für Flüchtlingsklassen an Beruflichen Schulen. Während eines einwöchigen Workshops an Ihrer Schule erstellt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen eigenen Film. Ihre Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Woche eine ganze Menge:

  • Deutsch: sie entwickeln und schreiben Texte,
  • Sprechen / Präsentation
  • Medienkompetenz: technisch: Umgang mit unterschiedlicher Software zur Audio- Video- und Bildbearbeitung, kreativ: Mit welchen Mitteln wird welche Wirkung erzielt?, rechtlich: Was darf man im Netz und was nicht?, ethisch: Was gebe ich von mir preis?
  • Berufsorientierung
  • Sozialkompetenz: Teamfähigkeit, Empathie, Zuhören und Verständnis für andere Menschen und andere Kulturen
  • Flüchtlingsklassen erleben außerdem eine Willkommenskultur, ihnen wird interessiert zugehört. Sie haben eine Möglichkeit, sich mit dem, was sie erlebt haben, auseinanderzusetzen und nach vorne zu schauen.
  • Am Ende hat jeder Teilnehmende seinen eigenen Film, der auf br.de veröffentlicht wird.

Das wünschen wir uns von Ihnen

Das Projekt braucht Zeit und intensive Betreuung. Während der Woche kann kein anderer Unterricht stattfinden – das gilt für die teilnehmende Klasse, aber auch für Sie als betreuende Lehrkraft. Als Als ideal hat sich eine Gruppengröße von 15 - 20 Jugendlichen erwiesen. Mindestens ein Jahr Deutschunterricht ist Voraussetzung. Wir laden Sie ein zur obligatorischen Fortbildung für beteiligte Lehrkräfte am 12. und 13. November 2018 im BR-Funkhaus in München. Dort werden wir auch den Termin für die Projektwoche gemeinsam mit Ihnen aussuchen.

Die Gruppe benötigt während der gesamten Woche mindestens zwei Räume:

  • Ein Klassenzimmer mit LAN-Anschluss, Beamer und Lautsprechern  – wir bringen iPads für alle und eine WLAN-Station mit.
  • Einen Raum, der sich als Fotostudio eignet (geräumig und hell)·       
  •  Zusätzlich wird vor Ort für jede Schülerin und jeden Schüler ein zur Geschichte passender individueller Aufnahmeort (meist auf dem Schulgelände) gesucht

"Here's my story" vor Ort

Unser Team kommt zu dritt und arbeitet mit der Klasse: ein Audio-, ein Video- und ein Fotocoach. Doch niemand kennt die Schülerinnen und Schüler so gut wie Sie - wir brauchen Sie im Team. Sie haben hier die Chance, die Klasse ganz neu zu erleben und neue Talente zu entdecken.

Deshalb ist es wichtig, dass mindestens eine Lehrkraft, besser zwei, das Projekt die ganze Woche begleitet. Falls vorhanden, hat es sich als sinnvoll erwiesen, Schulsozialarbeit und / oder Schulpsychologen einzubeziehen. Bei der Arbeit an den Geschichten ergeben sich manchmal Themen, die mehr Raum brauchen.

Die Bewerbung für das neue Schuljahr startet voraussichtlich Anfang August. Sie finden dann ein Bewerbungsformular hier.

"Das Projekt hat meinen Schülern so viel gebracht, sie haben ihr Selbstbewusstsein gestärkt und als Team ist die Klasse noch enger zusammengerückt. Ihr trefft absolut den Nerv der Schüler. Für mich war es das tollste Projekt, an dem ich jemals mit einer Klasse teilgenommen habe!"

Eleonore Siering, Mittelschule Bad Aibling


29