Unternehmen - Medienkompetenzprojekte


2

Audioguides multimedial Bayern hören - das Projekt

"Bayern hören - Audioguides multimedial" ist ein Medienprojekt für Schulen, initiiert von der Stiftung Zuhören in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk. Wer mitmachen kann und wie das Projekt funktioniert, erfahren Sie hier.

Stand: 18.10.2013

Städte, Museen oder Gedenkstätten nehmen die multimedialen Audioguides in ihre Bildungsprogramme auf. Sie stellen die Hörstücke und Videos Besuchern über portable Abspielgeräte, Hör- und Videostationen, als Download oder als App für Smartphones zur Verfügung. Die Projektergebnisse werden in einer Abschlussveranstaltung vor Presse und Öffentlichkeit präsentiert.

"Audioguides multimedial - Bayern hören"

ist ein Projekt, das die Stiftung Zuhören bundesweit in Zusammenarbeit mit ihren Stifterhäusern (ARD- und Landesmedienanstalten) durchführt.
In Bayern wird es in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk unter dem Titel "Bayern hören" umgesetzt.

Die Audioguide-Projekte wurden 2012 als "Bildungsidee" im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs "Ideen für die Bildungsrepublik" ausgezeichnet. Gekürt wurde damit herausragendes Engagement für mehr Bildungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen.

Experten wie Museumspädagogen, Stadtführer oder Historiker helfen den Kindern und Jugendlichen bei der Recherche. Zusätzlich werden die jungen Teilnehmer von Mediencoaches unterstützt: Rundfunkjournalisten, Hörspielregisseure oder Musiker des Bayerischen Rundfunks. Sie helfen ihnen dabei, für Themen zu recherchieren, Ideen zu sammeln, Manuskripte zu schreiben, Interviews zu führen und schließlich die Audioguides in den BR-Studios professionell zu produzieren.

Sprechen, Schneiden und Regie führen – auch das liegt in den Händen der Schüler. Am Ende haben sie nicht nur viel über Teamarbeit und Gestaltungsvielfalt gelernt, sondern gleichzeitig die Gewissheit, dass ihre "Audioguides multimedial" immer wieder gehört und gesehen werden.


2