Kultur - Literatur


23

Von Achternbusch bis Wedekind

Von: Michael Kubitza, Rüdiger Dingemann, Christian Sonnberger (Grafik)

Stand: 01.04.2019 | Archiv

Ein Buch vor bayerischer Flagge | Bild: BR, colourbox.com, Montage: BR

Wortakrobaten und Weiberhelden, intellektuelle Raufbolde und Florettartisten: Die bayerische Literaturszene der letzten 150 Jahre hat viel zu bieten. Wir stellen Ihnen einige der originellsten Köpfe vor.

Illustration: Herbert Achternbusch und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Herbert Achternbusch "Kunst kommt von Kontern"

"Ich habe alles gemacht, was ich wollte." Herbert Achternbusch ist Filmemacher, Maler, Bildhauer, Dramatiker, Schriftsteller, Schauspieler - und mit Stolz bayerischer Anarchist. Ein unangepasster Wanderer zwischen den Künsten. [mehr]

 Lena Christ und ein Zitat aus ihren Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Ausstellung in der Monacensia Lena Christ, die Glückssucherin

Am 30. Juni 1920 legt sich die Dichterin auf ein Grab am Münchner Waldfriedhof und schluckt Zyankali. Es ist ihr letzter Fluchtversuch aus einem Leben voller Gewalt und Zweifel. Eine Schau in der Monacensia zeigt jetzt eine erstaunlich heitere und lebenstüchtige Lena Christ. [mehr]

Michael Ende und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Michael Ende Der lange Atem unendlicher Geschichten

Was heute Harry Potter ist, war in den 80ern Bastian Bux: Held der Kinderträume. Zaubern konnte der Protagonist der "Unendlichen Geschichte" nicht, aber lesen, was aufs Gleiche rauskam. [mehr]

Lion Feuchtwanger und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Lion Feuchtwanger Münchens weltberühmter Staatenloser

Feuchtwanger: in München seit Jahrhunderten ein Begriff. Die Familie produzierte Margarine, ihr erfolgreichster Sohn Weltbestseller. Die Nazis verfolgten ihn, auch, weil er schon 1930 ihren Aufstiegs analysierte. [mehr]

Marieluise Fleißer und ein Zitat aus ihren Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Marieluise Fleißer Volkstheater mit langer Zigarettenpause

Dichterleben in der kleinen Stadt: Früh begeistert Marieluise aus Ingolstadt mit ihrer klaren Sprache auch Großstadtköpfe wie Bert Brecht. Doch die Zeit ist nicht ihre Zeit. Am 23. November wäre sie 110 geworden. [mehr]

Oskar Maria Graf und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Oskar Maria Graf In Lederhosen durch New York

Ein zupackender Erzähler, kompromissloser Pazifist und Antifaschist. Kein Intellektueller und doch einer von ihnen. Der Bäcker, der unter die Künstler gefallen war, gehörte zur linken Münchner Boheme. [mehr]

Axel Hacke und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Axel Hacke Der weiße Neger Wumbaba auf dem Wortstoffhof

Hautschuppen, Kindererziehung, weiße Neger - Hacke sichtet und protokolliert für uns die Geheimnisse der modernen Welt. [mehr]

Illustration: Eckhard Henscheid und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Eckhard Henscheid zum Geburtstag Der Mann, den Reich-Ranicki "Idiot" nannte

Ist das jetzt eine Ehre, vom Literaturpapst beleidigt zu werden? Eckhard Henscheid, der Oberpfälzer, der die "Titanic" miterfand, könnte das so sehen. Der Virtuose von Krawall und Idylle zählt zu Bayerns großen Sprachjongleuren. Jetzt ist er 75. Von Michael Kubitza [mehr]

Annette Kolb und ein Zitat aus ihren Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Annette Kolb Brückenschlagen zwischen den "Erbfeinden"

Am 3. Februar 1870 - im Jahr des Krieges zwischen den "Erbfeinden" - geboren, versuchte die engagierte Autorin Annette Kolb zwischen Deutschland und Frankreich zu vermitteln. [mehr]

Franz Xaver Kroetz und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Franz Xaver Kroetz Baby Schimmerlos, der Wutbürger

Seine Rollen als Klatschreporter in "Kir Royal" und "Bild"-Kolumnist machten ihn massenwirksam. Erfolg ist Kroetz wichtig. Noch wichtiger: die Bretter, die die Welt bedeuten, ausreißen und damit die Bretter vorm Kopf zertrümmern. [mehr]

Albert Ostermaier und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Albert Ostermaier Die Lust des Torwarts am Hexameter

Albert Ostermaier kennt die Elfenbeintürme der Poesie, aber Wolkenkratzer sind ihm lieber. Meist lebt er in München, geht oft ins Kino, macht Theater, Gedichte und eine ziemlich gute Figur als Torwart. [mehr]

Otfried Preußler und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Zum Tod von Otfried Preußler Der Fantasieglasbläser aus dem Böhmerwald

Pikku noita! Hamachshepa Haktana! Xiao-Wu Po! Was klingt wie Zaubersprüche, sind drei von 44 Übersetzungen der "kleinen Hexe". Otfried Preußlers Kinderbücher werden weltweit verstanden - vielleicht, weil in ihnen ein Echo aus alten Zeiten nachklingt. Am 18. Februar ist er gestorben. [mehr]

Herbert Rosendorfer und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Herbert Rosendorfer Dichter, Richter, Ruinenbaumeister

Wäre Herbert Rosendorfers Kopf ein Speicher, man müsste ihn sich angefüllt mit Merkwürdigkeiten aus aller Welt denken. Seine Bücher zählen zu den unterhaltsamsten der deutschen Sprache. Am 20. September ist er 78-jährig nach langer Krankheit gestorben. [mehr]

Martin Sperr und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Martin Sperr Landluft und Höllenschwaden

Ein Hauch von Skandal weht stets um diesen Sperr: Er hasst die Provinz, wie es nur einer aus der Provinz kann. In den Städten haben seine "Jagdszenen aus Niederbayern" Erfolg. Beim Reifenwechsel trifft den Rastlosen der Schlag. [mehr]

Patrick Süskind und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Patrick Süskind Der scheue Autor vom Starnberger See

Süskinds Welterfolg "Das Parfum" und seine Drehbuchfiguren wie den "Monaco Franze" kennt jeder - sein Gesicht kaum jemand. Patrick Süskind scheut den Medienrummel. Und irgendwie passt das zu seinen Büchern, die stets um das Thema Verlorenheit kreisen. [mehr]

Uwe Timm und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Uwe Timm Currywurst und heiße Sommer

Ein gebürtiger Hamburger, seit den 60ern Wahlmünchner und mit einem Bein in Berlin. Alle drei Städte hat er in seinen Romanen verewigt, in denen Zeitgeschichte, Erlebtes und Fabuliertes eine lustvolle Menage à trois eingehen. [mehr]

Ernst Toller und ein Zitat aus seinen Werken | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Ernst Toller Der Dramatiker als Revolutionär

In den 1920er-Jahren war er der bekannteste deutsche Bühnenautor. Die Sprache seiner Stücke galoppierte im Rhythmus einer von politischen Umwälzungen und rasantem technischen Fortschritt getriebenen Zeit. [mehr]

Frank Wedekind und ein Zitat von ihm | Bild: BR, picture-alliance/dpa, Montage: BR / Christian Sonnberger zum Artikel Frank Wedekind Bürgerschreck und Suppenkasper

Kein Pulverfass, das Frank Wedekind nicht aufgemacht hätte: Politischer Protest, Generationskonflikte, freie Liebe, alles höchst modern zu Papier und auf die Bühne gebracht. Auch die Brühwürfelwerbung revolutionierte Wedekind. [mehr]


23