Bayern 2 - Bayerisches Feuilleton

Kultur und Geschichte Bayerns

Dr. Walter Grein 1941 in Uniform | Bild: Dr. Walter Grein zum Audio mit Informationen Medizin, Magie und Mut Das bewegte Leben des Dr. Walter Grein

Ulrich Chaussy hat mit Dr. Walter Grein über dessen bewegtes Leben als Arzt in Bayern, Saudi-Arabien und Togo gesprochen. Walter Grein hatte in München im Umfeld der Geschwister Scholl studiert und war selbst nur knapp einer Anzeige wegen Hochverrats entgangen. [mehr]

Gute Vorsätze fürs neue Jahr | Bild: picture alliance/dpa/Arno Burgi zum Audio mit Informationen Silvesterblues Verpasste Gelegenheiten und gute Vorsätze

Silvester - unaufhaltsam neigt sich das Jahr seinem Ende zu. Dabei wollten wir noch …! Oh, hätten wir doch nur …! Zu spät! Aber im nächsten Jahr wird alles anders! Thomas Kernert auf den Spuren des alljährlich wiederkehrenden Jahreswechsel-Blues-Gefühls. [mehr]

Die Witwe des Schriftsteller Lion Feuchtwanger, Marta Feuchtwanger, aufgenommen im Januar 1987 vor ihrem Haus in Los Angeles, wo sie den Nachlass ihres berühmten Mannes verwaltete. | Bild: picture-alliance/dpa/Ossinger zum Audio mit Informationen Ludwig Max Fischer Marta Feuchtwangers Sekretär und Chauffeur

1976 wandert der Regensburger Ludwig Max Fischer in die USA aus. Dort will er über den Exil-Schriftsteller Lion Feuchtwanger promovieren. In Los Angeles lernt er dessen Witwe Marta kennen und lässt sich von ihr als Chauffeur engagieren ... [mehr]

Lichterglanz am Bodensee | Bild: picture-alliance/dpa/Felix Kästle zum Audio mit Informationen Ein Lob der Erleuchtung Wunderkerzen, Lichterbaum, Gedankenblitz

Immer und überall ist Erleuchtung angesagt, im Zeitalter der Aufklärung ebenso wie in den Tagen der Elektrifizierung, vor allem aber in der Weihnachtszeit. Wem ein Licht aufgeht, der ist ein heller Kopf. Und wer diese Sendung einschaltet, zählt zu den Hellhörigen … [mehr]

Elfie Pertramer | Bild: BR/Foto Sessner zum Audio mit Informationen Elfie Pertramer Eine bayerische Ausnahmekünstlerin

Elfie Pertramer war eine Ausnahmekünstlerin und Erfinderin vieler Fernsehformate. Eva Demmelhuber führte Gespräche mit Wegbegleitern und sichtete als erste den Pertramer-Nachlass im Münchner Literaturarchiv Monacensia. [mehr]

Herrenausstatter, Masszuschnitt, Herrenschneider, München | Bild: picture-alliance/dpa/Winfried Rothermel zum Audio mit Informationen Bayerische Berufungen und Instanzen: Der Schneider und die Schneiderin

Kleider machen Leute und Schneider machen Kleider! Justina Schreiber präsentiert einen Bilder- und Schnittmusterbogen über Geschichte und Gegenwart eines Berufes in seiner spezifisch bayerischen Fasson. [mehr]

Herbert Achternbusch | Bild: picture-alliance/dpa/Effigie/Leemage zum Artikel Mein Achternbusch Oder: Von den blauen Bergen kommen wir ...

Ein bayerischer Universalkünstler wird 80 - ein Kreuz- und Querdenker, dessen wilde Kreativität die Geister scheidet. Wer ihn mag, mag ihn. Wer ihn nicht mag, sollte sich unbedingt dieses Achternbusch-Porträt von Thomas Kernert anhören. [mehr]

Drei Guglmänner stehen am 13.6.2001 mit Schildern auf denen das Bildnis des Bayernkönigs Ludwig II. zu sehen ist und einem Kranz am Kloster Andechs. Aus Anlaß des 115. Todestages Ludwig II. legten die Guglmänner an der Stelle in der Klosterkirche einen Kranz nieder, an der sie die wahre Grabstätte des Königs vermuten. Die mit Kapuzen bekleideten Guglmänner, eine geheime Bruderschaft, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Todesumstände von Ludwig II. zu klären. Sie glauben, daß der König ermordet wurde. | Bild: picture-alliance/dpa/Matthias Schrader zum Audio mit Informationen Unter Königstreuen Guglmänner, Patrioten, Monarchisten

Was sind das für Menschen, die dem Königtum nachtrauern oder den "Mord an unserem geliebten Kini" aufdecken wollen? Das "Bayerische Feuilleton" lädt ein zu einer Forschungsreise in geheimnisdunkle Sehnsuchtsregionen der bayerischen Seelenlandschaft. [mehr]

Oscar Prager | Bild: Thomas Muggenthaler zum Audio mit Informationen Bayern-Israel-Bayern Geschichten von Exil und Remigration

Zeitzeugen erinnern sich: Fünf Juden aus Bayern, die dem antisemitischen Terror des NS-Regimes entkamen und in Palästina Zuflucht fanden. Zwei von ihnen kehrten in ihre Heimat zurück, wo am 9. November vor 80 Jahren die Synagogen brannten. [mehr]